Aktueller Channel Fokus:

Refurbishing & Remarketing

Neue Notebooks

Acers dynamisches Trio: Switch Alpha 12, Aspire S 13 und R 15

| Autor: Klaus Länger

Hoffnungsträger: Acer präsentierte in New York zwei neue 2-in-1-Geräte und ein Ultraslim-Notebook.
Hoffnungsträger: Acer präsentierte in New York zwei neue 2-in-1-Geräte und ein Ultraslim-Notebook. (Bild: Acer)

Angesichts sinkender Nachfrage nach PCs und herkömmlichen Notebooks zielt Acer auf wachsende Nischen mit lukrativen Margen. Die 2-in-1-Geräte Switch Alpha 12 und Aspire R 15 sowie das ultradünne 13-Zoll-Notebook Aspire S 13 sind drei der Hoffnungsträger.

Laut Acer ist der taiwanische Hersteller weltweit die Nummer eins bei 2-in-1-Geräten, jedenfalls was die Stückzahlen angeht. Mit dem Switch Alpha 12 bringt Acer einen relativ günstigen 2-in-1-Detachable auf den Markt, der sich in Design und Funktion an den Surface-Pro-Geräten orientiert. Laut Acer bringen die portablen Computer aber einige Vorteile und nicht zuletzt einen niedrigeren Preis.

Skylake-Core-CPUs ohne Lüfter

Der liegt laut Acer bei 799 Euro (UVP) für die Version mit Core i3-Prozessor. Das magnetisch andockbare Keyboard gehört dabei zum Lieferumfang, der aktive Stift hingegen nicht. Das Keyboard kann durch eine zweite Magnetleiste etwas steiler gestellt werden. Hier folgt Acer dem Vorbild des aktuellen Surface 4 Pro und macht das auch beim Display-Formfaktor: Mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixel beträgt das Seitenverhältnis 4:3. Damit ist das Gerät im Portrait-Modus angenehmer nutzbar. Wirklich besonders beim Switch Alpha 12 ist aber das Kühlsystem. Es besteht aus einer Heatpipe mit einer zusätzlichen Schleife, die dafür sorgen soll, dass auch die U-Varianten der aktuellen Core-Prozessoren bis hin zum i7 ohne Lüfter auskommen. Die CPU kann auf vier oder acht GB LPDDR3 als Arbeitsspeicher zugreifen, als Massenspeicher dient eine SSD mit bis zu 512 GB Kapazität. Acer verspricht für das Gerät bis zu acht Stunden Akkulaufzeit.

Auch mit drahtloser Docking-Station

Das ohne Keyboard rund 900 Gramm schwere Tablet ist mit einem bügelförmigen Standfuß ausgestattet, der eine Neigung des Tablets um bis zu 165 Grad zulässt. Das Alu-Gehäuse ist ohne Tastatur 9,5 Millimeter dick. Es bietet neben einer HDMI- und einer USB-3.0-Buchse auch einen USB-Typ-C-Anschluss. Der hängt allerdings mit am Intel-Chipsatz und unterstützt damit nur USB-3.0-Geschwindigkeiten mit fünf GBit/s. Die Palette der drahtlosen Schnittstellen umfasst neben AC-WLAN mit MU-MIMO und Bluetooth auch WiGig. Eine passende drahtlose Docking-Station biete Acer für 299 Euro (UVP) an.

15,6-Zoll-Convertible

Mit dem Aspire R 15 bringt Acer nun wieder einen Convertible mit 15,6-Zoll-Display. Das letzte Acer-Gerät mit dieser Diagonale war das 2013 vorgestellte Aspire R 7 mit Windows 8 und ungewöhnlicher Einzel-Bildschirmaufhängung gewesen. Beim neuen Aspire R 15 verwendet Acer dagegen das inzwischen bei größeren Convertibles vorherrschende Design mit 360-Grad-Scharnieren für das Full-HD-IPS-Panel. Das So bietet das Gerät neben dem Notebook- und Tablet-Modus noch weitere Nutzungsoptionen wie den Stand- und den Tent-Modus. Es ist mit Skylake-Core-Prozessoren bin hinauf zum Core i7-6500U und zusätzlicher Nvidia-Geforce-940MX-GPU lieferbar. Auch AC-WLAN mit MU-MIMO und eine USB-Typ-C-Schnittstelle mit USB 3.1 sind an Bord. Den Startpreis für das 15,6-Zoll-Convertible gibt Acer mit 899 Euro an.

Ultraflach für wenig Geld

Zum gleichen Preis schickt Acer das ultraflache 13-Zoll-Notebook Aspire S 13 an den Start. Das 1,42 Kilogramm leichte Gerät wartet mit einem schwarzen oder weißem, strukturiertem Alu-Gehäuse, das einen hochwertigen Eindruck hinterlässt. Ausgestattet ist das Ultraslim-Notebook mit einem matten 13,3-Zoll-IPS-Panel mit Blue-Light-Reduzierung und Core-CPUs der sechsten Generation.

Kanten mit Diamantschliff verschaffen dem S 13 eine edlere Optik. Zur Ausstattung zählen auch hier ein schneller WLAN-Controller und eine USB-Typ-C-Buchse. Zusätzlich stehen noch zwei USB-3.0-Anschlüsse und HDMI bereit. Bei den gehobenen Varianten des Aspire S 13 erkennt das Full-HD-Panel trotz matter Oberfläche sogar Touch-Eingaben. Bei der Vorstellung in New York betonte Acer auch die Akkulaufzeit, die bis zu elf Stunden betragen soll.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44017258 / Technologien & Lösungen)