IP-Telefonie von Acer Acer steigt mit „abPBX Plus“ ins IP-Telefonie-Geschäft ein

Redakteur: Klaus Länger

Nur Endgeräte wie PCs, Notebooks, Tablets und Smartphone: Das allein reicht für Acer nicht aus, um weiteres Wachstum zu generieren. Mit der IP-Telefonie-Lösung „abPBX Plus“ will Acer auch im lukrativen Geschäft mit Firmenkunden Fuß fassen.

Firmen zum Thema

Acer zeigte auf der Internationalen Pressekonferenz in New York die IP-Telefonie-Lösung abPBX Plus. Die zentrale Komponente ist ein SDN-Server, hier der abPBX Plus 100 für kleine Unterrnehmen ausgestellt. Auf dem Server steht das IP-Telefon abTouchphone. Zudem kann auch ein Smartphone als Endgerät dienen.
Acer zeigte auf der Internationalen Pressekonferenz in New York die IP-Telefonie-Lösung abPBX Plus. Die zentrale Komponente ist ein SDN-Server, hier der abPBX Plus 100 für kleine Unterrnehmen ausgestellt. Auf dem Server steht das IP-Telefon abTouchphone. Zudem kann auch ein Smartphone als Endgerät dienen.
(Bild: IT-Business)

Build Your Own Cloud heißt die Strategie, mit der Acer neue Geschäftsfelder abseits des bisherigen Client-Business etablieren will. Dabei sollen eigene Geräte beim Kunden die Basis für eine eigene Cloud bilden. Im Auge hat Acer dabei nicht nur Heimanwender, sondern Unternehmen. Für sie ist die „abPBX Plus“ gedacht, ein IP-Telefonie- und Instant-Messaging-System, für das Acer ein Joint-Venture mit dem taiwanischen Software-Hersteller Octon eingegangen ist. Octon ist auf Videokonferenz-Dienste, Instant-Messaging und Call-Center-Dienste spezialisiert. Als Software-defined-Network-Lösung soll das IP-Telefonie-System von Acer flexibler und günstiger sein, als herkömmliche Telefonanlagen. Für kleine, mittlere und große Unternehmen gibt es drei verschieden groß dimensionierte Server. Zu den Spezifikationen der Server hat Acer noch keine Aussagen gemacht.

Touch-Telefon als Endgerät

Als spezielles Endgerät hat Acer auf der internationalen Pressekonferenz am 23. April in New York das IP-Telefon abTouchphone präsentiert. Es wird komplett über einen Touchscreen bedient, unterstützt Videokonferenzen und Instant Messaging. Zusätzlich kann Acers „abPBX Plus“ auch mit dem Tablet oder dem Smartphone genutzt werden. Dafür soll es von Acer passende Apps geben. Acers „abPBX Plus“ soll im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Ausprobieren konnten wir es auf der Pressekonferenz in New York leider noch nicht.

Bildergalerie

(ID:43347262)