Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Digitale Medien im Schulunterricht noch immer Mangelware

Acer sieht immenses Potenzial im Bildungssektor

| Redakteur: Jürgen Paukner

Michael Thedens ist Account Manager Education bei Acer Deutschland. (Bildquelle: Acer)
Michael Thedens ist Account Manager Education bei Acer Deutschland. (Bildquelle: Acer)

Im Gespräch mit IT-BUSINESS erläutert Michael Thedens, Account Manager Education bei Acer Deutschland, wie Acer den deutschen Bildungsmarkt erobern will und wie die Fachhandelspartner im Rahmen des „Educational Netbook Pilotprojekts“ dabei von zahlreichen unterstützenden Maßnahmen profitieren.

ITB: Welches Potenzial sieht Acer im Education-Markt in Deutschland?

Thedens: Ich kann Ihnen zwei Zahlen nennen, die eigentlich schon alles aussagen: In Deutschland besuchen laut Statistischem Bundesamt etwa 11,5 Millionen Schülerinnen und Schüler eine allgemeinbildende oder berufliche Schule. Ganze 43 Prozent der Lernenden arbeiten jedoch entweder gar nicht oder seltener als einmal pro Woche während der Schulzeit mit dem Computer. Das bedeutet, dass fast die Hälfte aller Schüler bei der Nutzung digitaler Medien im Unterricht immer noch viel zu kurz kommt. Das können wir uns als eine der führenden Industrienationen gerade vor dem Hintergrund von PISA nicht leisten.

Hinzu kommt, dass sich die Medienlandschaft und unser gesellschaftlicher Umgang damit stark verändert haben. Die Schule muss aufpassen, dass sie diese neuen Rahmenbedingungen nicht verschläft, sondern neue Lernmethoden zulässt und fördert, um unsere Kinder auf die stetig wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarkts vorzubereiten. Finden Sie es nicht erstaunlich, dass fast 80 Prozent der privaten Haushalte online sind, während sich die Lernenden in den Schulen zu zehnt einen PC teilen müssen? Hier klafft die Schere zu weit auseinander und deshalb knüpfen wir mit unserem ganzheitlichen Konzept zur multimedialen Lernunterstützung, die Hardware, Software, Beratung, Betreuung, Schulungen beinhaltet, an dieser Stelle an.

Weitere beachtenswerte Zahlen sind von dem Marktforschungsinstitut Futuresource veröffentlicht worden: Gerade einmal 0,3 Prozent aller Schüler und Lehrer arbeiten derzeit in der Schule mit mobilen Geräten (Notebooks, Netbooks und Tablets). Mit einem Marktanteil von 33 Prozent sehen wir uns als Vorreiter auf diesem Gebiet. In den nächsten fünf Jahren soll sich die Durchdringung von mobilen Geräten auf 5,1% erhöhen, woraus sich für uns und unsere Fachhändler ein immenses Potenzial ergibt.

ITB: Acer ist ja nicht nur hierzulande aktiv. Zusammen mit dem European Schoolnet (EUN) führt Acer ein „Educational Netbook Pilot-Projekt“ durch. Können Sie dieses Projekt kurz erläutern?

Thedens: Im vergangenen Jahr hat Acer das Educational Netbook Pilot-Projekt in Kooperation mit „European Schoolnet (EUN)“, einem Netzwerk von 31 europäischen Bildungsministerien, ins Leben gerufen. Dabei haben wir uns zum Ziel gesetzt, mit einem umfangreichen Portfolio an Geräten die Effektivität bei der Vermittlung von Bildungsinhalten zu steigern, und insgesamt 300 Klassen aus Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Großbritannien und der Türkei komplett mit Net- und Notebooks für den täglichen Unterricht ausgestattet. Europaweit nutzen damit 8.000 Schüler und 1.200 Lehrer Netbooks und Notebooks im täglichen Unterricht. Allein in Niedersachsen und Thüringen sind zwanzig Schulen mit insgesamt 33 Schulklassen in dieses Projekt involviert mit dem Ziel, die Qualität der schulischen Lehre zu verbessern, die multimediale Vermittlung von Unterrichtsinhalten zu fördern und mit Hilfe unserer Geräte eine neue Art der Interaktion zwischen Lehrern und Schülern zu erreichen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Acer die Fachhandelspartner unterstützt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28896290 / Aus der Praxis)