Timeline-Serie geht in die zweite Generation Acer peppt sein Notebook-Portfolio kräftig auf

Redakteur: Sylvia Lösel

Lange Akkulaufzeit bei voller Performance, Touch-Displays und Multimedia-Boliden — dies sind einige der Trends, die Acer mit seinem neuen Notebook-Portfolio setzt. Sowohl im Business-Segment als auch im Consumer-Line-up hat das Unternehmen kräftig nachgelegt.

Firmen zum Thema

Multi-Touch- und dreh- und neigbares Display machen das Aspire 1825PT flexibel in allen Lagen.
Multi-Touch- und dreh- und neigbares Display machen das Aspire 1825PT flexibel in allen Lagen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Highlight im Neuheiten-Reigen sind die Notebooks der Timeline-X-Serie. Damit will Acer der im vergangenen Jahr vorgestellten Timeline-Reihe noch die Krone aufsetzen. Denn die Timeline-X-Modelle sollen neben langer Akkulaufzeit von mehr als acht Stunden auch die volle Performance bieten. Die Notebooks sind neben sparsamen Komponenten wie Energie-sparenden Lüftern und Festplatten zusätzlich mit Acers Powersmart-Technologie ausgestattet, die zusätzliche Energiesparfunktionen auf Tastendruck aktiviert.

Die Timeline-X-Modelle sind in vier Formfaktoren zwischen 11,6 und 15,6 Zoll erhältlich. In ihnen, sowie in allen neu vorgestellten Acer-Serien arbeiten die neuen Mobil-Prozessoren von Intel (i3, i5 oder i7). Diese tragen ebenfalls zum Entergiesparen bei. Denn die dort eingesetzte Turbo-Boost-Technologie kann die Rechnerleistung dynamisch steigern oder den Energieverbrauch optimieren. So sinkt letzterer bei einem inaktiven Prozessorkern gegen Null. Alle neuen Acer Modelle fallen durch ihre schmale Silhouette auf. Die Timeline-X-Geräte wiegen zwischen 1,4 und 2,4 Kilogramm. Die ersten vier Modelle sind ab Ende April zu Preisen zwischen 549 und 749 Euro erhältlich.

Bildergalerie

Lange Akkulaufzeit macht Geschäftskunden glücklich

Zusätzlich legt Acer auch bei der Travelmate-Timeline-Serie nach. Sicherheitsfeatures, umfangreiche Konnektivität und Plattformstabilität sollen die zweite Runde der Akku-Boliden für Geschäftskunden attraktiv machen. Für alle Travelmate Notebooks bietet Acer optional einen Vor-Ort-Service an.

Ebenfalls an Business-Anwender richten sich die Travelmates 7740 und 5740. Sie sollten diejenigen ansprechen, die Leistung, Zuverlässigkeit, Handlichkeit und verschiedene Konnektivitätsoptionen schätzen. Auch hier sind die Intel-Prozessoren i3 oder i5 verbaut. Wahlweise kann eine dedizierte Grafikkarte oder eine integrierte 3D-Grafik eingebaut werden. Die Notebooks besitzen ein Non-glare-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Das Travelmate 5740 ist ab 639 Euro (UVP), das 7740 ab 799 Euro (UVP) zu haben.

Einfach umdrehen

Mit dem Convertible Aspire 1825PT bringt Acer ein Notebook mit Multitouch-Display. Es wurde speziell für die Nutzung der Touchscreen-Funktionen von Windows 7 konzipiert. Der dreh- und neigbare Bildschirm eröffnet viel Arbeits-Spielraum. Das Notebook wird es in den drei Farben Blau, Rot und Schwarz geben. Es ist Ende April verfügbar und ab 599 Euro (UVP) zu haben.

Puristisches Design

Mit der neuen Aspire-Ethos-Serie bringt Acer neues Design auf dem Markt. Das elegante Gerät fokussiert sich auf die für die Unterhaltung wesentlichen Funktionen. Hintergrundbeleuchtung und Schnelltasten mussten diesem Anspruch weichen: Die Medienbedienung wurde in das Touchpad integriert und erlaubt so schnellen Zugriff. Das Ethos ist mit Dolby Home Theater v3, der Audiotechnologie Cinematic Surround sowie einem 5.1 Ausgang über S/PDIF ausgestattet. Im unteren Bereich der Notebooks wurde ein Subwoofer integriert. Dank des Schutzgitters aus Edelstahl und der Positionierung sollen Bässe verstärkt und die Schallwellen besser verteilt werden. Abgrundet wird das Ganz von einem rahmenlosen Display mit Silberprofil. Die Ethos-Modelle Aspire 8943 sowie Aspire 5943 sind Ende April beziehungsweise Ende Mai zum Preis ab 999 Euro (UVP) erhältlich.

Für Multitasking und HD-Unterhaltung legt Acer die Aspire-x745-Serie auf, deren Modelle Aspire 5745 und Aspire 7745 Ende April zum Preis von 899 Euro (UVP) und 999 Euro (UVP) erhältlich sind.

Ebenfalls für Multimedia-Unterhaltung ist die Aspire X741-Serie gemacht, die ab 699 Euro (UVP) in den Verkauf geht.

(ID:2044422)