Trennung zwischen Volumen- und Value-Added-Channel Acer organisiert die Channel-Betreuung um

Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Die organisatorischen Weichen für die Trennung von Volumen- und Value-Add-Channel wurden schon zu Beginn dieses Jahres gestellt. Nun schiebt Acer zwei Personalien hinterher. Die Trennung zwischen Volumen- und Value-Added-Channel ist damit vorerst abgeschlossen.

Firmen zum Thema

Bei Acer wird künftig zwischen Volumen- und Value-Added-Geschäft unterschieden.
Bei Acer wird künftig zwischen Volumen- und Value-Added-Geschäft unterschieden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Value-Added-Reseller (VARs) und Volumen-Reseller wie Online-Händler und Retailer haben ein zu unterschiedliches Tagesgeschäft, als dass man sie gleich betreuen sollte, ist man bei Acer überzeugt. Für erstere steht das Projektgeschäft im Fokus, für letztere zählt die Masse. Schon seit Jahresanfang verfolgt man diese Strategie. Nun hat Christian Krämer den Bereich „Professional Value Channel“ übernommen. Sein Kollege Gerit Günther verantwortet den Bereich „Professional Volume Channels“.

Günther leitet den Volumen-Channel

Der 39-jährige Günther bekleidet dabei die Position eines Sales Managers innerhalb der Professional Business Unit. Eingedeutscht ist er damit Vertriebsleiter des Volumengeschäftes und verantwortlich für Online-Handel, Büroprodukte-Händler und Retailer. Günther setzt auf Geschwindigkeit: „Um weitere Marktanteile zu gewinnen, zählt gerade im Volumengeschäft eine unverzügliche Bearbeitung aller eingehenden Anfragen. Vor diesem Hintergrund werden wir uns auf die Key-Accounts konzentrieren und die Reaktionszeiten des inzwischen aufgestockten Sales-Teams im Tagesgeschäft optimieren.“

Bildergalerie

Krämer ist für das VAR-Geschäft verantwortlich

Der 41-jährige Krämer ist ebenso Vertriebsleiter in der Professionell-Sparte und für den VAR-Bereich zuständig. Mit seinem Team kümmert sich der FH-Betriebswirt damit um den Auf- und Ausbau des klassischen IT-Fachhandelsvertriebs von der Generierung bis zum Abschluss von Projekten mit Acer-Partnern. „Als Schnittstelle zum Kunden bietet der deutsche IT-Fachhandel seine eigenen Dienstleistungen mit hochwertigen Produkten von Acer an, kann aber auch den Garantie-Service für Acer-Geräte übernehmen“, sagt Krämer.

Zur individuellen Partnerbetreuung hat Acer zudem das Team im Vertriebsinnendienst um drei weitere Mitarbeiter aufgestockt.

(ID:2021931)