Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

25 Jahre IT-BUSINESS, 25 Jahre IT- und Zeitgeschichte

1995: Der erste Browserkrieg der Menschheitsgeschichte

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Im ersten Browserkrieg der Menschheit liefern sich Microsoft und Netscape ein erbarmungsloses Gefecht um das Fenster zum Internet.
Im ersten Browserkrieg der Menschheit liefern sich Microsoft und Netscape ein erbarmungsloses Gefecht um das Fenster zum Internet. (Bild: rangizzz_Fotolia.com)

25 Jahre sind gerade in der IT-Branche eine gefühlte Ewigkeit. Massive Veränderungen der Märkte, der Technologien und der Unternehmen haben das letzte Vierteljahrhundert geprägt. Eingebettet in Zeitgeschichte und die Entwicklung der IT-BUSINESS nehmen wir Sie mit auf eine kurze Zeitreise.

Na endlich: In Dayton wird ein Friedensabkommen für Bosnien unterzeichnet. Israel dagegen verliert Yitzhak Rabin durch ein Attentat. NATO-Generalsekretär Willy Claes muss wegen eines Schmiergeldskandals zurücktreten, und in Italien steht Ex-Ministerpräsident Giulio Andreotti wegen Verbindungen zur Mafia vor Gericht.

Das Kino feiert 100. Geburtstag. Großes Kino auch in Berlin: Der Reichstag wird verhüllt, die PDS bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus stärkste Partei im Ostteil der Stadt und Rudolf Scharping vom SPD-Kanzlerkandidaten zum Radsport-Lobbyisten. Die Jahrhundertfluten treffen zur Abwechslung diesmal wieder Rhein und Mosel. Und F1-Weltmeister Michael Schumacher löst mit seinem Wechsel zur Scuderia Ferrari eine „Rotkäppchen“-Plage aus.

Die IT-Branche und Technologien

In der Erstausgabe seines Buchs „The Road Ahead“ erwähnt Bill Gates das Internet mit keinem Wort. Aber er lernt schnell, denn noch im selben Jahr erscheint die erste Version des Microsoft Internet Explorer. Im Februar wird Windows 95 veröffentlicht, das sich zum bis dahin erfolgreichsten Betriebssystem der Welt mausert. Diverse Internet-Unternehmen gehen an die Börse, darunter auch Netscape. Mit ihrem gleichnamigen Webbrowser geht die Firma auf Konfrontationskurs mit dem Explorer von Microsoft und läutet damit den sogenannten „Ersten Browserkrieg“ ein.

Sowohl Consumer- als auch Profi-IT erleben einen Boom: Während Sony mit der Playstation in die Wohnzimmer einfällt, explodiert die Vielfalt der Hochleistungssysteme für den kommerziellen Gebrauch in den Rechenzentren. Schlüsselprodukte reichen von Basis-Bauelementen bis zu Netzwerk-Lösungen zur Einbindung von Datenbanken und Applikationen. Mit viel Rechenpower und starken Multiprocessing-Architekturen blickt die Branche dieses Jahr einem Wachstum von fünf bis sieben Prozent entgegen. Die klassische Großrechner-Industrie entdeckt das Outsourcing von Diensten. Zugleich öffnen sich auch Clients und Server heterogenen Netzwerken und Systemumgebungen.

Die Software wird nicht nur hübscher sondern auch einfacher zu bedienen. Für die Anbieter steht die Cebit im Zeichen der Benutzeroberflächen. Denn deren Design spielt eine immer wichtigere Rolle beim Kauf der Anwendungen.

Weitere Stationen der 25-Jahre-IT-BUSINESS-Zeitreise finden Sie hier.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43980251 / Aktuelles & Hintergründe)