Kongress auf der CeBIT

Women in Digital Business

| Autor: Sylvia Lösel

Mehr als 100 Teilnehmerinnen waren im vergangenen Jahr bei der Premiere des Kongresses dabei. Auf der Cebit geht es in die zweite Runde.
Mehr als 100 Teilnehmerinnen waren im vergangenen Jahr bei der Premiere des Kongresses dabei. Auf der Cebit geht es in die zweite Runde. (Bild: Vogel IT-Medien)

Der Kongress „Women in Digital Business“ geht in die zweite Runde. Auch dieses Jahr ist die Agenda prall gefüllt. Die Vorträge und Diskussionsrunden versprechen hochwertige Informationen und interessante Kontakte.

Ein Netzwerk an Kontakten aufzubauen, ist eines der Ziele der Veranstaltung. Denn noch immer sind Frauen im Geschäftsleben oft zu wenig vernetzt. Im vergangenen Jahr waren zur Auftaktveranstaltung mehr als 100 Teilnehmerinnen gekommen. Die Veranstalter Bitkom, CeBIT, WIN und die Vogel IT-Akademie haben auch für dieses Jahr ein interessantes Programm zusammengestellt.

Eine der Keynotes wird Sandra Babylon, Managing Director bei Accenture Deutschland, halten. In ihrem Vortrag beschäftigt sie sich damit, ob der digitale Arbeitsplatz den weiblichen Führungskräften entscheidende Vorteile bringt. Und Petra Scheithe, Vizepräsidentin bei BASF, fragt, wie die Themen Diversity und Inklusion unsere Kompetenzen schärfen können. „Empowering innovation in digital storytelling“, so lautet der Vortragstitel von Isa Sonnenfeld, Leiterin News Lab, DACH bei Google.

Diskutieren und sich kennenlernen

Durch die Veranstaltung führt Armgard von Reden von der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik an der Universität Hannover. Sie wird auch eines der sogenannten Worldcafés leiten, ein Diskussionsformat, bei dem man bestens untereinander Kontakte knüpfen kann und seine Ergebnisse später in großer Runde präsentiert. Unter der Leitung von Andera Gadeib, CEO Dialego und VP Bundesverband IT-Mittelstand wird in einem weiteren Worldcafé diskutiert, warum Frauen mehr Verantwortung übernehmen sollten und wie man die digitale Zukunft gestalten kann. Wichtig ist für Regina Mehler, Gründerin der Women Speaker Foundation, dass Frauen an ihrer Außendarstellung arbeiten. Das Thema ihres Worldcafés: To be in the 1st row: „Build your own Brand!“

Eine weitere Plattform für den Austausch stellen die drei Thinktanks dar, die ebenfalls auf der Agenda stehen. Hier geht es um Themen wie Arbeitswelt 4.0, die Chancen, die ein digitaler Arbeitsplatz bietet und die Bedeutung des Networking für die Karriere von Frauen.

Veränderung bewirken

Nach einer kurzen Pause erläutert Matthias Hoffbauer, Head of Contract Management Western & Central Europe bei Ericsson, wie sich Vielfalt in einer sich wandelnden Welt auswirkt. Mit einer Aufforderung von Stacey Torman, Head of Communications EMEA bei Salesforce, findet der Nachmittag einen Abschluss. Sie fordert prägnant: „Women in Technology: Be the Change“.

Nach einem spannenden Nachmittag, die Veranstaltung startet um 11.30 Uhr und dauert bis 18 Uhr, gibt es einen Transfer zur Bitkom Executive Night. Auch auf diesem Event können sowohl die geknüpften Kontakte gepflegt als auch neue gewonnen werden.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43892613 / Akademie)