Mobile World Congress 2016

Wiko stellt Smartphones der U-Serie vor

| Autor: Heidemarie Schuster

Das Smartphone U Feel von Wiko soll rund 230 Euro kosten.
Das Smartphone U Feel von Wiko soll rund 230 Euro kosten. (Bild: Wiko)

Zum Mobile World Congress (MWC) präsentiert der Smartphone-Hersteller Wiko zwei Geräte mit Fingerprint-Sensor. Beide Geräte punkten mit Dual-SIM- Funktionen und der Unterstützung von LTE.

Wiko stellt auf dem MWC eine neue Smartphone-Serie vor, die vorerst aus zwei Modellen besteht: dem „U Feel“ und dem „U Feel Lite“. Beide Geräte haben einen Fingerabdrucksensor integriert. Zur weiteren Ausstattung der U-Serie gehört ein 1,3 Gigahertz starker Quad-Core-Prozessor, dem beim U Feel drei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Beim Lite-Modell verbaut Wiko zwei Gigabyte RAM.

Beide Smartphones haben ein fünf Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Der interne Speicher ist bei beiden Geräten 16 Gigabyte groß und kann mit einer Micro-SD-Karte erweitert werden.

Unterstützt werden die Verbindungsmöglichkeiten WLAN, Bluetooth, GPS, LTE sowie Dual-SIM.

Zur Ausstattung hinzu kommen zwei Kameras. Die Frontcam löst Bilder mit fünf Megapixel auf, die Hauptkamera beim U Feel mit 13 Megapixel und beim U Feel Lite mit acht Megapixel.

Als Betriebssystem ist Android 6.0 (Marshmallow) aufgespielt. Das U Feel schlägt mit 229 Euro (UVP) zu Buche und das U Feel Lite mit 199 Euro. Beide Smartphones sollen im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43893601 / Technologien & Lösungen)