Cloud-Architektur

Wie man eine Cloud-Infrastruktur entwirft

Bereitgestellt von: Avocent Deutschland GmbH

Das Cloud-Computing hat den Status einer leistungsfähigen, konsolidierten Architektur für die Bereitstellung von IT-Services im Unternehmen angenommen.

Cloud-Computing-Implementierungen besitzen das Potenzial, wesentliche Verbesserungen der operativen Effizienz sowie Einsparungen der operativen Ausgaben voran zu treiben. Um die Zuverlässigkeit einer Cloud-Infrastruktur zu gewährleisten, müssen Unternehmen jedoch Management-Praktiken und Infrastrukturmodelle einführen, die sich im Einklang mit dem befinden, was die Analysten von Enterprise Management Associates (EMA) als „Responsible Cloud“ (verantwortungsbewusstes Cloud-Computing) bezeichnen, einer Bereitstellung, die sicher, zuverlässig, wirtschaftlich und schnell erweiterbar ist.

Unternehmen können eine „Responsible Cloud“ dadurch erreichen, dass sie Best Practices sowie Management-Tools einführen, die bei der Grobplanung der Infrastrukturgrößenordung eine Hilfe bieten, um so eine hohe Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Minimierung der Betriebskosten zu gewährleisten.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 04.05.07 | Avocent Deutschland GmbH