Mobilfunkprovider testet schnelle Datentransfers mit QAM und MIMO

Vodafone will UMTS-Netz auf 21 Megabit pro Sekunde beschleunigen

22.01.2009 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Vodafone und Herstellerpartner arbeiten an marktreifen Nachfolgern für bisherige UMTS-Hardware.

Mobilfunkanbieter Vodafone hat UMTS aufgebohrt und Daten testweise mit 16 Megabit pro Sekunde übertragen. Noch 2009 will der Anbieter die Datenraten weiter steigern und setzt dabei auf die Techniken HSPA+ 64QAM (Quadrature Amplitude Modulation) sowie MIMO (Multiple Input Multiple Output). Marktreife Endgeräte sind bereits geplant.

Schon dieses Jahr will Vodafone per Mobilfunk Daten mit bis zu 21 Megabit pro Sekunde übertragen. Auf dem Weg dahin hat der Kommunikationsdienstleister jetzt einen weiteren Meilenstein erreicht: Im spanischen Vodafone-Netz konnten Daten versuchsweise mit 16 Megabit pro Sekunde übermittelt werden.

Dabei setzte der Anbieter auf die Übertragungstechnik HSPA+ 64QAM. QAM steht dabei für Quadraturamplitudenmodulation, eine Modulationsart die Amplituden- und Phasenmodulation kombiniert. Geplant ist, die Geschwindigkeit mit zusätzlichen Sende- und Empfangsantennen (MIMO) weiter zu erhöhen.

Endnutzer werden die Rekordwerte nicht ganz erreichen. Laut Vodafone soll die jetzt geteste Technik unter guten Bedingungen Downloads mit mehr als 13 Megabit pro Sekunde zulassen; im Schnitt rechnen die Experten mit Werten um vier Megabit pro Sekunde. Zum Vergleich: In aktuellen UMTS-Netzen lassen sich Spitzenwerte von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde erzielen.

Voraussetzung für die jetzt vorgestellten Übertragungstechniken sind neue Endgeräte. Vodafone arbeitet derzeit mit Herstellerpartnern, um entsprechende Systeme auf den Markt zu bringen. Bei den Versuchsanordnungen kooperierte das Unternehmen mit den Anbietern Ericsson und Qualcomm.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2018923 / Aktuelles & Hintergründe)