Hochverfügbarkeit auf Basis der VoIP-Plattform von Nokia Siemens Networks

Versatel dringt mit konvergenten Services in den Enterprise-Markt

30.11.2010 | Redakteur: Sarah Maier

Versatel hat das Portfolio für Business-Kunden erweitert.

TK-Anbieter Versatel erweitert das Portfolio für Geschäftskunden unter anderem um IP-Centrex und Customer Self Administration. Die Basis dafür bildet die VoIP-Plattform von Nokia Siemens Networks.

Versatel stellt auf Basis der Voice-over-IP-Plattform „hiQ“ von Nokia Siemens Networks konvergente Services über eine IP-Verbindung bereit. Die Anwendung ist IMS-fähigen (IP Multimedia Subsystem), so dass mit der hiQ4200/4300 die Geschäftskunden nach und nach zentrale Service-Bereitstellung einführen können. Dazu gehört beispielsweise, verschiedene Standorte in einem Nummernplan zu konsolidieren. Darüber hinaus bietet Versatel ab sofort Services wie IP-Centrex und Customer Self Administration, so dass der Kunde keine eigenen Vermittlungsanlagen mehr zu betreiben braucht.

Die Geo-Redundanz des VoIP-Angebots garantiert 24x7-Verfügbarkeit. Laut dem Provider ist sogar bei schwerwiegenden Störungen für unterbrechungsfreie Services ohne Ausfallzeit gesorgt.

„Mit der neuen Plattform können unsere Geschäftskunden ihre TK-Vermittlungsanlagen jetzt direkt über eine hochperformante IP-Verbindung bei Versatel anschließen. Außerdem sind wir in der Lage, ihnen über unsere Infrastruktur Multimedia-Services von einem zentralen Standort aus bereitzustellen“, erklärt Karsten Fuchs, Head of Business Unit Network, Service and Application Design bei Versatel.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2048583 / Technologien & Lösungen)