IDC zum PC-Markt 2016 in EMEA

Verluste für Lenovo, Dell und Acer im Gesamtjahr

| Autor: Katrin Hofmann

Notebooks halfen dem PC-Absatz auf die Beine.
Notebooks halfen dem PC-Absatz auf die Beine. (Bild: Pixabay)

Unter den fünf größten PC-Anbietern in EMEA gab es 2016 mehr Verlierer als Gewinner. Ein Blick nur auf das vierte Quartal zeigt jedoch, dass eine Trendwende stattgefunden hat. Davon profitierte nur einer der absatzstärksten Hersteller nicht.

Lediglich zwei der Top-5-PC-Anbieter in EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) verzeichneten gemäß IDC im Gesamtjahr 2016 ein Absatzplus. Während der Erstplatzierte HP mit rund 18,3 Millionen verkauften Rechnern ein Plus von 1,9 Prozent für sich verbuchen konnte, und der Viertplatzierte Asus mit rund 7,5 Millionen Stück 4,6 Prozent mehr Geräte an den Mann oder die Frau brachte, mussten die anderen Verluste hinnehmen. Lenovo, im Gesamtjahr 2016 auf Rang zwei, verkaufte etwa 14,6 Millionen PCs, Notebooks und Workstations (Server und Tablets erfasst die Auswertung von IDC nicht). Das waren 3,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Auch Dell, mit rund acht Millionen verkauften Geräten auf Platz drei, erlebte ein Absatzminus in Höhe von 1,5 Prozent. Die Acer Group, die Platz fünf belegt, setzte 6,2 Millionen Rechner ab, was einem Rückgang im Jahresvergleich in Höhe von 7,1 Prozent entspricht. Die anderen Anbieter verkauften zusammen rund 17 Millionen Geräte, fast 20 Prozent weniger als 2015.

2016: minus 6,1 Prozent

Insgesamt ging der PC-Absatz 2016 um 6,1 Prozent auf 71,6 Millionen Einheiten zurück. Erfolgreich waren den Marktforschern zufolge die Notebook-Anbieter. Der Absatz übertraf dank der guten Nachfrage aus dem kommerziellen Sektor unter anderem nach Ultraslim-Geräten oder Chromebooks im Bildungssektor im Laufe des Jahres den der Desktop-Geräte.

Im vierten Quartal kam es IDC zufolge dann zu einer Stabilisierung der PC-Verkäufe. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal lag mit etwa 20,7 Millionen verkauften Einheiten nahezu bei null Prozent (minus 0,2 Prozent). Notebooks konnten in diesem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,9 Prozent zulegen. Die Nachfrage nach Consumer-Notebooks erstarkte in Zentral- und Osteuropa um 4,4 Prozent und legte im Nahen Osten und Afrika um 5,8 Prozent zu. Während das Notebook-Segment damit eine starke Dynamik aufwies, ging der Desktop-Absatz um 6,9 Prozent zurück.

Nur noch einer der Top 5 mit Verlusten

Einziger Absatz-Verlierer unter den Top 5 der Hersteller war im vergangenen Quartal Asus (Platz 4, minus 6,6 Prozent). Sowohl der Erstplatzierte HP als auch Lenovo (Rang 2), Dell (Rang 3) und Acer (Rang 5) konnten sich über Zuwächse freuen:

4. Quartal 2016 in EMEA gemäß IDC

  • 1. Rang HP: Absatz 5,3 Millionen, Marktanteil 25,5 Prozent, Jahreswachstum 6,4 Prozent
  • 2. Rang Lenovo: Absatz 4,4 Millionen, Marktanteil 21,1 Prozent, Jahreswachstum 8,2 Prozent
  • 3. Rang Dell: Absatz 2,3 Millionen, Marktanteil 11,1 Prozent, Jahreswachstum 9,3 Prozent
  • 4. Rang Asus: Absatz 2,1 Millionen, Marktanteil 10 Prozent, Jahreswachstum -6,6 Prozent
  • 5. Rang Acer Group: Absatz 1,9 Millionen, Marktanteil 9 Prozent, Jahreswachstum 8,2 Prozent
  • Weitere: Absatz 4,8 Millionen, Marktanteil 23,2 Prozent, Jahreswachstum -15,7 Prozent

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44476471 / Marktforschung)