Die ersten Neffos-Geräte gehen an den Start

TP-Link holt TK-Spezialisten

| Autor: Sylvia Lösel

Frank Reimann kümmert sich künftig um die Neffos-Smartphones.
Frank Reimann kümmert sich künftig um die Neffos-Smartphones. (Bild: TP-Link)

Mit seinen Neffos-Smartphones betritt Router- und WLAN-Spezialist TP-Link gerade Neuland. Deshalb wird nun auch personell aufgestockt.

Im Zuge des Einstiegs in das Smartphone-Geschäft hat TP-Link Frank Reimann zum Senior Business Development Manager Smartphones ernannt. Als solcher ist er in dem neu geschaffenen Bereich für die Neffos-Produktlinie verantwortlich. Außerdem betreut er bestehende Partnerschaften zu Also, Komsa, Ingram Micro und weiteren Partnern.

„Unser Ziel mit den Neffos-Smartphones ist es, zusammen mit den erfolgreichen TP-Link-Produkten aus den Bereichen WLAN, Router und Smart Home ein für den Kunden neuartiges digitales Erlebnis zu schaffen“, sagt Reimann.

Die Neffos-Produktreihe umfasst zurzeit die drei Android-Modelle C5L, C5 und C5 Max. Die UVP des Einstiegsmodells C5L liegt bei rund 100 Euro (UVP).

Reimann war zuvor als Head of Business Development & Procurement bei Distec, als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei TelePart und als Leiter des operativen Geschäfts der DACH-Region bei 20:20 Mobile.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43950439 / Hersteller)