Mittelstandssegment soll konzernintern abgegeben werden

T-Systems bleibt im Dauerumbau

02.10.2008 | Redakteur: Sarah Maier

Reinhard Clemens, Vorstandsvorsitzender von T-Systems

Die Telekom-Tochter T-Systems kommt nicht zur Ruhe. Nun verkündete T-Systems-Chef Reinhard Clemens weitere Restrukturierungsmaßnahmen. Dabei soll das Geschäft mit dem Mittelstand konzernintern abgegeben werden.

Wieder einmal greift die Telekom zu Restrukturierungsmaßnahmen um die Geschäftszahlen bei der kriselnden Tochter T-Systems zu verbessern. So plant T-Systems-Chef Reinhard Clemens, das Massengeschäft mit den TK-Anschlüssen für mittelständische Kunden an den Kollegen Timotheus Höttges abzugeben. Höttges verantwortet als Konzernvorstand die Festnetztochter T-Home sowie den Vertrieb von Mobilfunk und Festnetz in Deutschland. Das Geschäft mit den kundenspezifischen Lösungen will Clemens behalten. Den Umbauplänen muss im November allerdings erst einmal der Aufsichtsrat zustimmen.

Zudem will sich T-System in den kommenden fünf Jahren zum weltweit fünftgrößten Unternehmen der Branche mausern und somit den dominierenden US-Konzernen wie IBM und HP Paroli bieten. Um dieses Ziel zu erreichen, sind Zukäufe unumgänglich. Detaillierte Aussagen, wer ein Übernahmekandidat sein könnte, gibt es nicht. Die Spekulationen reichen vom französischen IT-Dienstleister Atos Origin, über den skandinavischen T-Systems-Konkurrenten Tieto Enator bis hin zur Siemens-Tochter SIS. Erst im März hatte der T-Systems-Chef die Allianz mit dem US-amerikanischen IT-Systemintegrator Cogniziant verkündet.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2016358 / Aktuelles & Hintergründe)