Effiziente Regalpflege bei Papstar durch Automatisierung

Schneller Nachschub am PoS

22.11.2010 | Redakteur: Andreas Bergler

Von der Unternehmenszentrale in Kall steuert Papstar die Warenwirtschaft.

Aus leeren Regalen lässt sich nichts verkaufen. Papstar erfasst deshalb den Warenbestand am Point of Sale (PoS) mit Handscannern und leitet die Daten per Blackberry Smartphone an die Firmenzentrale.

Faber Castell, Pelikan oder 3M heißen einige der bekannten Kunden von Papstar aus Kall in der Eifel. Deren Produkte sowie eigene Waren vertreibt Papstar über den Einzelhandel – etwa in großen Discountern oder Handelsunternehmen deutschlandweit. Europaweit haben die Eifeler mehr als 6.000 Artikel im Angebot, darunter zum Beispiel Einweggeschirr, Hygieneprodukte und Haushaltshelfer. Für die Papstar-Außendienstmitarbeiter heißt das beispielsweise, den PoS (Point of Sale) in den Märkten einzurichten, Waren zu transportieren, Artikel aufzufüllen und die Disposition zu erledigen. In den Geschäften müssen sie daher den aktuellen Warenbestand aufnehmen, fehlende Artikel erfassen, daraus Bestellungen generieren und an die Zentrale in Kall leiten.

Manuell kostet Zeit

Mehr als 75 Außendienstmitarbeiter sind für Papstar unterwegs. Täglich gilt es, rund 8.000 Auftragspositionen abzuarbeiten. „Bislang hat unser Außendienst alle Nachbestellungen manuell erledigt. Das hieß konkret: Artikel und Menge in ein Formular eintragen und später vom Büro aus per Fax oder E-Mail zur Bearbeitung an unsere Zentrale senden“, erklärt Gregor Falke, Leiter IT/ Logistics bei Papstar.

Diesen Bestellvorgang galt es zu optimieren. Denn die manuelle Bestellung nahm zu viel Zeit in Anspruch. Dringende Bestelltermine konnten auf diese Weise immer öfter nicht mehr eingehalten werden. Außerdem hat sich bei der Übermittlung der Daten der ein oder andere Fehler eingeschlichen. Papstar war schnell klar, dass sich eine echte Verbesserung nur durch komplett automatisierte Prozesse erreichen lässt. Das Unternehmen führte deshalb eine neue Lösung zur Abwicklung des Bestellprozesses am Point of Sale ein.

Nachbestellung just in time

Die Mitarbeiter im Außendienst sind jetzt mit mobilen Barcodescannern von Infinite Peripherals und Blackberry Smartphones, Modell Curve 8900, ausgerüstet. Scanner und Smartphone sind per Bluetooth miteinander verbunden. Der Mitarbeiter scannt den Artikel, den er nachbestellen will, und dieser erscheint direkt auf dem Blackberry. Nun muss er nur noch die Menge der Nachbestellung eingeben. Sind alle Bestellungen erfasst, sendet er die Daten per Mobilfunk in Echtzeit an die Firmenzentrale in Kall zur Weiterbearbeitung im Warenwirtschaftssystem.

Standards gesetzt

Hinter dieser Lösung steckt ein Komplettpaket der Telekom, das neben der erforderlichen Hard- und Software auch die Mobilfunkinfrastruktur umfasst. Dieses Paket ermöglicht es Papstar, die Bestellungen am PoS nahtlos in seine bestehende elektronische Prozesskette einzubinden.

Ein wichtiger Part der Lösung ist der Orbit Mobility Connector, den der IT-Partner der Telekom, Orbit Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, entwickelt hat. Dabei handelt es sich um ein Software-Framework, das auf den Blackberrys installiert ist. Es ermöglicht, sämtliche relevanten Rand- und Rahmenprozesse abzubilden, die eine Lösung zur mobilen Datenerfassung überhaupt erst funktionsfähig machen. Dazu gehören unter anderem Prozesse, die immer relevant sind, wie zum Beispiel die Administration der Smartphones und die Möglichkeit, schnell und einfach Statistiken auf den mobilen Geräten abzurufen.

Features, Funktionen und Vorteile der Blackberry-Integration lesen Sie auf der nächsten Seite

Projekt

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2048284) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Software abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung