Bitkom gibt Winter-Tipps

So trotzt das Smartphone Schnee und Kälte

| Autor: Ira Zahorsky

Der Bitkom gibt Tipps, wie man das Smartphone sicher durch den Winter bringt.
Der Bitkom gibt Tipps, wie man das Smartphone sicher durch den Winter bringt. (Bild: gpointstudio_Fotolia.com)

Jetzt wird es kalt in Deutschland. Der Winter ist angekommen. Damit das Smartphone nicht unter der Kälte leidet, gibt der Bitkom einige Tipps.

Je kälter die Temperaturen, umso mehr sollten Handy-Nutzer auf Kuschelkurs mit ihrem Smartphone gehen. Der Akku speichert weniger Energie, je kälter er ist. Dasselbe gilt für Powerbanks, mobile Akkus zum Nachladen. Auch die Leistung des Prozessors lässt bei manchen Geräten nach oder der Touchscreen wird träge. Bei Temperaturschwankungen kann sich außerdem Kondenswasser bilden, was zu Ausfällen oder Störungen führen kann. Deshalb gilt: ab mit dem Smartphone in die warme Jacken- oder Hosentasche.

Zubehör nutzen

Mit speziellen Hüllen, beispielsweise aus Neopren, kann man das teure Gerät zusätzlich vor Nässe, Kälte, Schnee und Schmutz schützen. Führt man Telefonate per Headset und nutzt die Sprachsteuerung, kann das Smartphone in der warmen Tasche bleiben. Mit speziellen Handschuhen aus leitfähigen Materialien lässt sich der Touchscreen auch im Winter gut bedienen.

Ideale Gadgets für den Winter

Von schneedichten Cases bis hin zur GPS-Ski-Brille

Ideale Gadgets für den Winter

13.01.14 - Der Winter in Deutschland kommt wahrscheinlich doch noch, da ist es von Vorteil, wenn man gerüstet ist. Die Gadgets-Welt bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten, wie USB-Fußwärmer oder Bluetooth-Handschuhe mit integriertem Lautsprecher und Mikrofon zum Telefonieren. lesen

Für Extreme

Wer sein Gerät dauerhaft extremen Bedingungen wie niedrigen Temperaturen, Nässe, Schmutz oder Erschütterungen aussetzt, sollte über den Kauf eines speziellen „Rugged Device“ nachdenken.

Notebooks und Smartphones für die harte Tour

Mobile Devices

Notebooks und Smartphones für die harte Tour

07.04.15 - „Ruggedized“ heißt das Zauberwort. Entsprechend ausgestattete Notebooks stecken fast alles weg: Nässe, Hitze, Schmutz und Stöße. Doch auch andere Mobile Devices besitzen immer häufiger ein IP671-Zertifikat. lesen

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43815987 / Aktuelles & Hintergründe)