Trekstor Smartagent

Smartwatch für den B2B-Sektor

| Redakteur: Margrit Lingner

Trekstor präsentiert eine Smartwatch für den B2B-Sektor.
Trekstor präsentiert eine Smartwatch für den B2B-Sektor. (Bild: Trekstor)

Trekstor baut sein B2B-Portfolio weiter aus und bietet mit Smartagent ein robustes Android-Wearable, das sich auch mit Handschuhen bedienen lässt. Die smarte Uhr soll im dritten Quartal 2017 verfügbar sein.

Der neue Trekstor Smartagent mit Android rundet das B2B-Produktportfolio des Bensheimer Unternehmens ab. Im Inneren der flexiblen Smartwatch tickt eine Intel Atom x3-C3130 CPU. Der Arbeitsspeicher beträgt ein GB, während der interne Speicher acht GB aufweist. Der 1,54 Zoll große LCD-Touchscreen ist mit Gorilla Glass 4 vor Kratzern oder Zerbrechen geschützt. Der Smartagent ist zertifiziert nach IP66 und soll sich auch mit Handschuhen bedienen lassen. Ein Einsatz in raueren Umgebungen wie in der Werkstatt oder im Lager soll so möglich sein. Gemäß der IP66-Zertifizierung soll sich die Android-Uhr auch gut für die Nutzung in Gastronomie oder Logistik eignen.

Verbaut ist ferner eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Auch bei der Konnektivität zeigt sich der Trekstor Smartagent mit Android recht flexibel. Neben WLAN (802.11 b/g/n) ist auch eine Bluetooth-4.0-Schnittstelle vorhanden, die sowohl den Classic- als auch den Low-Energy-Modus unterstützt. Und mit NFC ist ein weiteres Connectivity Feature an Board.

Ein Vibrationsalarm oder LEDs weisen auf eintreffende Benachrichtigungen hin. So entgeht dem gewerblichen Nutzer zum Beispiel nicht, wenn das Brot im Backofen des Restaurants fertig oder der Pfandautomat im Supermarkt voll ist.

Das integrierte Mikrofon nimmt Sprachbefehle entgegen, was insbesondere in Großküchen, auf Baustellen oder im Krankenhaus wichtig ist. Zudem ist das smarte Wearable mit Lautsprechern ausgestattet. So haben Mitarbeiter die Möglichkeit via Text-Nachricht, E-Mail, Fotos oder Voice-Message zu kommunizieren.

Seitlich am Smartagent sind Power- und Funktionsbuttons angebracht, über die das Gerät ebenfalls gesteuert werden kann. Darüber hinaus bietet die smarte Uhr ein Gyroskop und einen 3-Achsen-Beschleunigungssensor. Der verbaute Akku hat ein Kapazität von 450 mAh.

Das Kunststoff-Gehäuse der 47,2 x 48 x 13,9 mm großen Android-Uhr kann wahlweise als klassische Smartwatch am Handgelenk getragen oder mittels Clip am Gürtel befestigt werden.

Der Preis der Trekstor Smartagent mit Android liegt bei 200 Euro (UVP).

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44784868 / Mobility)