Zwischen Workstation und Drucker

Sicherheitsrisiken beim Netzwerkdruck

Bereitgestellt von: SEH Computertechnik GmbH / Margarete Keulen / Thorsten Kilian

Sicher Drucken im Netz: Risiken und Lösungen vom PC bis zum fertigen Ausdruck.

In jedem Unternehmen und in jeder Organisation gibt es vertrauliche Daten und Dokumente, die vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden müssen. In der IT-Abteilung sorgen Sicherheitsmaßnahmen wie Passwortqualität, SSL/TLS- oder VPN-Verbindungen für die Sicherheit sensibler oder unternehmenskritischer Daten.

Aufgrund bestehender Datenschutzgesetze sind Institutionen und Unternehmen zudem verpflichtet, personenbezogene Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Die Erkenntnis, dass zu einem konsequenten Sicherheitskonzept auch das sichere Drucken im Netz gehört, setzt sich immer stärker durch. Die eingangs erwähnten Sicherheitsmaßnahmen sind nämlich unter Umständen vergeblich, wenn sensible Druckdaten praktisch im Klartext durch das Netz geschickt werden.

Dieses White Paper beleuchtet die Sicherheitsrisiken, denen ein Druckjob auf seinem Weg von der Workstation des Anwenders bis zur Ausgabe am Drucker begegnet und stellt Lösungen vor.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 29.05.07 | SEH Computertechnik GmbH / Margarete Keulen / Thorsten Kilian