Sourcefire und Citrix kooperieren

IPS alarmiert Application Firewall bei Angriffen auf Webanwendungen

25.08.2010 | Redakteur: Stephan Augsten

Web Application Security: Sourcefire IPS und Citrix NetScaler sollen gemeinsam schützen.

Die IT-Anbieter Sourcefire und Citrix arbeiten gemeinsam daran, Webanwendungen und die dahinter liegende Infrastruktur ihrer Kunden besser zu schützen. Hierfür wurden das Intrusion Prevention System (IPS) von Sourcefire und die Citrix Application Firewall aufeinander abgestimmt.

Durch ihre Integration sollen die Citrix NetScaler Application Firewall und das Sourcefire IPS die Web-Applikationen im Unternehmen zuverlässiger vor Angriffen schützen. Die Kombination ermöglicht es dem IPS, die Application Firewall bei Bedrohungen wie Denial-of-Service- oder Embedded-http-Attacken zu alarmieren.

Sobald das IPS von Sourcefire einen Angriff auf eine von Citrix geschützte Applikation entdeckt, sendet es automatisiert eine Regelwerk-Korrektur an die Application Firewall. Diese kann basierend darauf die Verbindung unterbrichen. Dadurch sollen sich die Antwortzeiten auf aktuelle und künftige Bedrohungen verkürzen.

Die Application Firewall wird als eigenständige Lösung von Citrix angeboten, ist allerdings auch Bestandteil der NetScaler Platinum Edition, die als Application Delivery Controller die Verfügbarkeit kritischer Anwendungen sicherstellt. Darüber hinaus lässt sich die Application Firewall auch als Zusatzoption für die NetScaler Enterprise Edition buchen.

„Firewalls für Applikationen sind in Unternehmen und Internet-Datenzentren schon längst etabliert. Diese werden nahtlos mit Kernelementen der Netzwerkinfrastruktur wie Webapplikationsgeräte wie Citrix NetScaler integriert“, sagt Klaus Oestermann, Group Vice President und General Manager, Networking und Cloud Product Group, Citrix Systems, Inc. „Wir sind jetzt sehr gespannt, das mit dem IPS von Sourcefire zu kombinieren und den Kunden einen umfassenden und abgestimmten Zugang zu bieten, um die Gefahren für ihre sensiblen Applikationen verringern.“

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046801 / Identity- & Access-Management)