Marktübersicht zur Sicherheit der IT

Security Channel-Kompendium 2010

Bereitgestellt von: IT-BUSINESS

Web-Security und Data Leakage Prevention gehören zu den heißen Trends im Security-Geschäft. Wie Sie als Dienstleister dieses Potenzial ausschöpfen und weitere Tipps für Ihr tägliches Business finden Sie im aktuellen IT-BUSINESS-Kompendium.

Alle machen mit, aber keiner will‘s gewesen sein, wenn etwas passiert: Die Rede ist nicht von Fußball spielenden Jugendlichen, sondern von sozialen Netzwerken. So wunderlich, eitel oder überflüssig gewisse Web- 2.0-Seiten manchem vorkommen mögen, so stark haben sie sich doch de facto bereits in den Businessprozessen der Unternehmen etabliert. „Facebook, Twitter, Youtube & Co. sind aus der heutigen Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken“, meint Thomas Hruby, Geschäftsführer vom Value Added Distributor Sysob.

Von „tektonischen Kräften“ spricht hier eine aktuelle Studie von Cisco und meint damit insbesondere Social Networking, Collaboration, Virtualisierung, Cloud Computing und die ausufernde Nutzung mobiler Endgeräte. Die „drastischen Veränderungen“ lassen sich zwar kritisieren, sind aber – ebenso wie die Erfindung von Glühlampe und Dampflock – nicht aufzuhalten. Dabei stehen wir erst am Anfang einer Entwicklung. Die Markt-Auguren von Gartner sagen beispielsweise für die kommenden zehn Jahre eine völlige Veränderung der Arbeitswelt voraus.

Wesentliche Faktoren hierfür seien eine Deregulierung der Arbeitsweisen und -inhalte sowie eine „Hyper- Connectedness” der Anwender. Hierzu gehört wesentlich der Gebrauch von Social Media. In vier Jahren, so Gartner, werden 20 Prozent der Geschäftsnutzer Social-Networking- Dienste anstatt E-Mail als primäres Kommunikationstool verwenden.

Und wieder hallt das Credo aller Marktbeobachter aus den Leitungen der sozialen Netze: „Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben lösen sich auf!“ Gartner spricht in diesem Zusammenhang sogar von einer Arbeitszeit von 24 Stunden pro Tag, bei sieben Tagen in der Woche. Dass bei einer derartigen Dauerbelastung schon mal der Verstand kurz abschalten kann, liegt auf der Hand. So nimmt es nicht Wunder, dass Anwender von sozialen Netzwerken schon mal zur leichten Beute von Online-Kriminellen werden, etwa wenn sie persönliche Daten ins Netz stellen, Freunde, die keine sind, zu sich einladen oder einfach nur eine Bemerkung über ein Projekt fallen lassen, das der Arbeitgeber eigentlich geheim halten wollte.

Unterstützung für Unternehmen und Anwender ist in technischer Hinsicht vorhanden. Security-Hersteller bieten unterschiedlichste Lösungen für Web-Security oder Data Leakage Prevention. Wenn Sie als Dienstleister dieses Potenzial ausschöpfen, können Ihre Kunden mit der gleichen Unbeschwertheit in Web-2.0-Umgebungen arbeiten, wie es Millionen Fußball spielender Kinder auf dem Rasen vorleben.

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen

Dr. Andreas Bergler
Leitender Redakteur
IT-BUSINESS

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 28.09.10 | IT-BUSINESS