Interview mit Dr. Michael Thomson von Swyx zur Veranstaltung »UCC & MOBILITY 2009«

Unified Communications verschafft Wettbewerbsvorteile

22.12.2008 | Redakteur: Andreas Bergler

Dr. Michael Thomson verantwortet bei Swyx den Vertrieb in der DACH-Region.

Im Vorfeld des Fachhandelsforums »UCC & MOBILITY 2009« der IT-BUSINESS Akademie fragte IT-BUSINESS Dr. Michael Thomson von Swyx nach kommenden Entwicklungen im Umfeld von Unified Communications.

ITB: Wo liegen die Herausforderungen im Umfeld von UCC & Mobility?

Dr. Thomson: Unternehmen sehen sich heute mit einer ganzen Reihe von neuen Herausforderungen konfrontiert: Kunden werden immer anspruchsvoller und wechselbereiter. Verkürzte Produktlebenszyklen erfordern ein deutlich höheres Kommunikationstempo und eine effizientere Abstimmung mit Partnern und Lieferanten. Gleichzeitig wird der Personalbestand in vielen Unternehmen immer knapper, wodurch das steigende Kommunikationsvolumen mit immer weniger Mitarbeitern bewältigt werden muss. All dies lässt sich mit Unified Communications in den Griff bekommen. UC ist für all jene Unternehmen sinnvoll, die ihre Wirtschaftlichkeit optimieren und sich damit Wettbewerbsvorteile verschaffen wollen – unabhängig von der Unternehmensgröße.

ITB: Welche Strategie verfolgen Sie im UCC & Mobility-Umfeld?

Dr. Thomson: Bei der Auswahl einer Unified-Communications-Lösung ist es gerade für mittelständische Unternehmen wichtig, die Folgekosten und die Integrationsmöglichkeiten im Blick zu haben. Es ist kontraproduktiv, sich für eine UC-Lösung zu entscheiden, bei der man zwar sinnvolle Features, wie zum Beispiel multimediale Erweiterungen und präsenzbasierte Kommunikation erhält, aber sich andererseits erhebliche Einschränkungen bei den Telefoniefunktionen erkauft. Genauso wenig ist es effektiv, unbedingt am alten Kommunikationssystem festzuhalten und mühsam Unified-Communications-Funktionalitäten mit teuren, eigens angepassten Zusatzapplikationen »anzudocken«. Denn immer bleibt ein Teil der Medienbrüche erhalten oder der Wartungs- und Administrationsaufwand steigt immens an. Die Swyx-Strategie ist daher ein ganzheitlicher Ansatz, der insbesondere die Anforderungen von mittelständischen Unternehmen berücksichtigt.

ITB: Welche Gründe haben für Ihre aktive Partnerschaft an den UCC & MOBILITY 2009 Partner Solution Days gesprochen?

Dr. Thomson: Wir sehen in dieser Veranstaltung eine ideale Plattform, um die Mehrwerte im Unified-Communications-Umfeld transparenter zu machen.


Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2018377) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Management abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.