Good-Morning-Editorial vom 20.12.2016

Nicht totzukriegen: Das Zombie-OS Windows XP

| Autor: Klaus Länger

Untotes OS: Windows XP läuft immer noch auf etwa 10 Prozent der Rechner da draußen.
Untotes OS: Windows XP läuft immer noch auf etwa 10 Prozent der Rechner da draußen. (Bild: Pixabay)

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Die Mozilla-Foundation hat Telemetrie-Daten über Hardware und Betriebssystem von Nutzern des Firefox-Browsers veröffentlicht. Laut der Statistik nutzen immer noch knapp zehn Prozent der Firefox-User Windows XP als Betriebssystem. Und zwar obwohl Microsoft den Support für das vor 15 Jahren vorgestellte Oldie-OS schon 2014 beendet hat. Alle Mühen und Aufrufe, doch auf ein moderneres und auch sicheres Windows zu wechseln, haben nicht gefruchtet. Das illustriert auch das Dilemma der PC-Hersteller: Es gibt immer noch genügend Menschen, die mit mindestens sieben Jahre alten Rechnern zufrieden sind. Denn Windows 7 erblickte bereits 2009 das Licht der IT-Welt.

Für Linux ist der Siegeszug auf dem Desktop auch 2016 ausgeblieben: Das freie OS mit dem Pinguin-Logo fällt zusammen mit Windows Vista, 2000 und NT in die Kategorie „Sonstige", die gerade mal vier Prozent ausmacht.

Aber zurück zu den Zombies: Haben Sie noch XP-Rechner im Einsatz? Und wenn ja – warum?

Schreiben Sie mir unter klaus.laenger@it-business.de oder nutzen Sie direkt online unsere Kommentarfunktion.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44436460 / Hersteller)