Ethernet Fabrics und die VCS-Technologie

Netzwerke für das virtualisierte Rechenzentrum

Bereitgestellt von: Brocade Communications GmbH

Rechenzentrums-Netzwerke basieren auf Ethernet. Innerhalb der letzten Jahrzehnte sind neue Anwendungs-Architekturen entstanden, wodurch sich Ethernet weiterentwickelt hat.

Heute transportieren Rechenzentrums-Netzwerke Daten für eine Vielzahl unterschiedlichster Anwendungen, z. B. Client/Server, Web-Services und Unified Communications – und jede dieser Anwendungen hat unterschiedliche Verkehrsmuster und unterschiedliche Anforderungen an die Netzwerk-Services. In zunehmendem Maße werden Anwendungen auf virtuellen Maschinen eingesetzt, die in Server-Clustern sitzen. Außerdem wird Ethernet eingesetzt, um gemeinsam genutzte Speicher-Pools aufzubauen; dadurch entstehen erhöhte Anforderungen an das Netzwerk wie z. B. verlustfreie Lieferung der Pakete, vorhersagbare Latenzzeiten und höchste Bandbreite. Gemeinsam sind diese Veränderungen die treibenden Kräfte hinter der nächsten evolutionären Weiterentwicklung von Ethernet: der Ethernet Fabric.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 24.10.14 | Brocade Communications GmbH