Ohne ISDN-Karte die Lücke zwischen analoger Telefonanlage und VoIP schließen

Funkwerk stellt Faxe auch bei virtualisierten Servern zu

27.04.2009 | Redakteur: Sarah Maier

Das Bintec-Media-Gateway-4100-VoIP unterstützt Faxe auch in virtueller Umgebung.

Die Media Gateways von Funkwerk Enterprise Communications (FEC) erlauben es, die analoge TK-Anlage für Voice-over-IP-Telefonie zu nutzen. Zudem können über die erweiterte Remote-CAPI Faxe problemlos auch bei virtualisierten Servern zugestellt werden. Auf der Roadshow vermittelt FEC dieses Wissen den Händlern.

Bisher war es aufgrund fehlender Hardware-Treiber nahezu unmöglich Faxe zu virtualisieren. Dafür hat Funkwerk mit seinen Media Gateways Bintec-R1200-VoIP und Bintec-R4100-VoIP die Lösung. Beide wurden um die Fax-Protokolle T.30 sowie T.38, Standards aus der ISDN-Welt, erweitert. Die Remote-CAPI-Schnittstelle übersetzt zwischen dem virtuellen Fax-Server und der ISDN-Schnittstelle im Media-Gateway. Bis zu acht gleichzeitige Faxverbindungen sind so möglich. Laut Herstellerangaben wird bei der rechenintensive Wandlung der restliche Datendurchsatz, wie beispielsweise für VPN, nicht beeinträchtigt.

Zertifiziert sind die Geräte bereits von den Technologiepartnern Tobit und Servonic. Auch bei Swyx haben die Geräte erfolgreich das Zertifizierungsprogramm mit dem Status »Tested Product« durchlaufen. Mit der Kombination aus den FEC-Geräten und Swyx-Ware können Unternehmen ihre analoge Anlage zur IP-Telefonie nutzen.

Ein Systemhaus berichtet

Positive Erfahrungen mit den Media-Gateways hat bereits das auf Tobit-Software spezialisierte Systemhaus Tibot gesammelt.

Ihr Kunde »Biopräp« wünschte eine einheitliche, sichere und effiziente IT-Infrastruktur zur Reduzierung der Beschaffungs- und Administrationskosten. Das geschah durch die Virtualisierung der drei bestehenden Server mittels VMware und den Einsatz der Tobit-Software »David«, welche den Kommunikationsbereich abdeckt. Damit hier die Verbindung optimal verläuft setzte Tibot die Bintec-Media-Gateways der Serie R4100-VoIP ein.

»Es werden so keine zusätzlichen ISDN-Karten mehr im David benötigt. Die Bintec-Remote-CAPI simuliert die ISDN-Karte und das Gefummel mit der herkömmlichen Remote-CAPI entfällt«, erklärt Tibot-Geschäftsführer Rolf Neijman den Vorteil der Lösung. Der Kunde wiederum ist erfreut, dass er eMails, Telefaxe, SMS sowie Sprachnachrichten alle über den PC-Arbeitsplatz abrufen kann.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über Inhalte und Daten der Roadshow.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2021508) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Networking abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung