Die drahtlosen Schulen der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Sicheres und leistungsfähiges Surfen und Lernen im Netz

06.12.11 | Autor / Redakteur: Stefan Rojacher / Andreas Donner

An den zwölf Schulstandorten der Landwirtschaftskammer NRW kommt nun ein Netgear-WLAN zum Einsatz.
Bildergalerie: 2 Bilder
An den zwölf Schulstandorten der Landwirtschaftskammer NRW kommt nun ein Netgear-WLAN zum Einsatz.

Um Schülern, Lehrern und Schulangestellten an zwölf Standorten in Nordrhein-Westfalen einen sicheren Internetzugang zu ermöglichen, hat die Landwirtschaftskammer als Betreiber der Schulen für ein zuverlässiges und leistungsfähiges drahtloses Netzwerk aufgebaut. Die Access Points werden dabei über Wireless Controller von Netgear gesteuert. Ein weiterer Ausbau des WLAN für angeschlossene Gästehäuser ist in Planung.

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit der Aufgabe, die Landwirtschaft und die in ihr Berufstätigen zu fördern und zu betreuen. Ein zentraler Bereich ist dabei die nicht pflichtschulmäßige Berufsausbildung und die berufliche Fortbildung. Die Landwirtschaftskammer unterhält in NRW zwölf Fachschulen für Agrarwirtschaft in den Fachrichtungen Landwirtschaft und Gartenbau an den Standorten Borken, Essen, Herford, Kleve, Köln-Auweiler, Meschede und Münster.

Anforderung: Sicherer und zuverlässiger Internetzugang

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen benötigte an den zwölf Schulstandorten für Landwirtschaft und Gartenbau einen abgesicherten, drahtlosen Internetzugang für Schüler, Lehrer und Verwaltungsangestellte. An den Schulen greifen insgesamt über 2.500 Personen auf das Internet zu. Allein am größten Schulstandort in Essen bestehen etwa 400 feste Accounts. Neben den fest eingerichteten Zugängen müssen auch temporäre Zugriffe verwaltet werden. Ein Höchstmaß an Sicherheit sowie ein zuverlässiger und leistungsfähiger Zugang ist für die Schulen und ihren Träger die wichtigste Voraussetzung.

„Schüler und Lehrer können an den Schulen private Notebooks oder Laptops, die von den Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden, über das gesamte Schulgelände einsetzen“, erklärt Miriam Bartholome, Geschäftsführerin des Systempartners Wireless-IT-Systems. „Um das drahtlose Netzwerk dezentral und einfach verwalten zu können, benötigte die Landwirtschaftskammer sowohl zuverlässige Access Points als auch Wireless Controller.“

Da die einzelnen Schulen nicht über eigene IT-Administratoren verfügen, sondern sich IT-verantwortliche Lehrer vor Ort um das WLAN kümmern, muss die Handhabung und Wartung der Access Points sehr einfach sein.

Lösung: Einfacher Einsatz durch zentrale Kontrolle

Die Landwirtschaftskammer in NRW entschied sich für einen Einsatz des ProSafe Wireless Controller WC7520 von Netgear sowie für die Wireless-N Access Points WNDAP350. Der Wireless Controller erlaubt den Betrieb einer hochperformanten und mit umfangreichen Funktionen ausgestatteten WLAN-Architektur.

Der Fokus lag während der Entscheidungsphase eindeutig auf einem einfachen Netzwerk-Management mit der höchsten Verlässlichkeit, Abdeckung und Leistung. Als zentraler Verwaltungspunkt unterstützt der Controller Access Points mit identitätsbasierten Sicherheitsfunktionen. Da Schüler häufig gleichzeitig auf unterrichtsrelevante Video-Streams zugreifen oder große Dateien herunterladen, ist eine ausreichende Bandbreite entscheidend. Das automatische Load Balancing des WC7520 reguliert die maximale Bandbreiten-Belegung pro Access Point sowie den Grenzwert der Signalstärke bzw. der Datenübertragung.

Load Balancing inklusive

„Das Load Balancing gewährleistet die Bereitstellung einer ausreichenden Bandbreite für alle Schüler und Lehrer, sodass die Wireless-Verbindungen immer stabil sind“, sagt Miriam Bartholome. „Und auch die Verwaltung von VLANs ist unkompliziert und ohne Zugriff auf das zentrale Rechenzentrum möglich. Speziell in Schulen müssen VLANs für unterschiedliche Zugriffsrechte von Schülern, Lehrern und Verwaltungsangestellten einfach zu managen sein.“

Die von Netgear mit einer lebenslangen Hardware-Garantie ausgestatteten ProSafe Dualband Wireless-N Access Points WNDAP350 arbeiten gleichzeitig im 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband und vermeiden so Interferenzen mit 802.11b- und 802.11g-Geräten. Da an einigen Schulstandorten IP-Kameras auf dem 2,4-GHz-Band zum Einsatz kommen, sorgt der Dualband-Betrieb der APs für eine störungsfreie Datenübertragung. Zu den Sicherheitsfunktionen zählen u.a. WPA2 sowie 802.1x mit RADIUS-Support, die die Netzwerke in Nordrhein-Westfalen vor unberechtigten Zugriffen schützen.

Der Systempartner

Für Beratung, Integration und Betrieb der drahtlosen Netze wurde als Systempartner die Wireless-IT-Systems von der Landwirtschaftskammer benannt. Durch intensive Entwicklungsarbeit hat das Systemhaus aus Oberehe bei Wittlich leistungsstarke Komplettpakete geschaffen, die ein Höchstmaß an Funktionalität und Flexibilität zu günstigen Preisen liefern. Das zentrale Rechenzentrum für die Schulstandorte steht in Düsseldorf und wird von Wireless-IT-Systems gehostet. Die Implementierung der Lösung nahm etwa eine Woche in Anspruch. Die Gesamtkosten für Access Points und Wireless Controller lagen bei etwa 30.000 Euro, die Gesamtkosten der Integration bei ca. 45.000 Euro.

Ergebnis: Modernste Ausstattung bei kalkulierbarer Investition

Bei der Landwirtschaftskammer und bei Wireless-IT-Systems ist man mit dem Betrieb der Netgear Lösungen sehr zufrieden. Weder beim Rollout noch im Einsatz gab bzw. gibt es Schwierigkeiten. Die Verbindungen sind zuverlässig, die Gesamtlösung entspricht dem Anforderungsprofil.

Im nächsten Ausbauschritt sollen in Nordrhein-Westfalen auch die an den Schulen angeschlossenen Gästehäuser mit einer drahtlosen Netzabdeckung versorgt werden. Und auch das Routing im Rechenzentrum wird zukünftig auf Netgear Technologie umgestellt.

„Durch das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis und die hohe Zuverlässigkeit macht sich der Einsatz der Netgear Wireless-Lösung schnell bezahlt“, sagt Miriam Bartholome. „Die Schulen für Agrarwirtschaft können sich heute auf die modernste Ausstattung und auf eine ideale Basis für Unterricht und Schulwesen verlassen.“


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30712730) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Networking abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung