Compliance, Governance und Kostenersparnis: In IAM steckt mehr

Mit Zugangskontrollen die Geschäftsprozesse optimieren

09.12.2009 | Redakteur: Andreas Bergler

Die Etablierung von Zugangskontrollen bringt Licht in Zuständigkeiten und Abläufe.

Die automatisierte Kombination von Zugangs- und Zugriffskontrollen fügt sich ideal in die Geschäftsprozessoptimierung. Denn Identity- und Access-Management (IAM) greift über alle Applikationen entlang der Ausführung.

Leistungsfähige Modul-Sets für das Identity- und Access-Management (IAM) bringen heute das mit, was Unternehmen immer dringender brauchen: Auditing und Reporting für die Befolgung externer Vorschriften (Compliance) und interner Regeln (Governance) – wäre da nicht die Wirtschaftskrise. Sie sensibilisiert die Entscheider, auf die Kostenbremse zu treten.

Richard Diez-Holz, Leiter Competence Center IT Infrastructure & Security bei RDS Consulting, skizziert die heutige Ausgangssituation: „Für Unternehmen, die die Optimierung ihrer Geschäftsprozesse schon weit vorangebracht haben, gehört IAM zum Pflichtprogramm. Sie treiben das flankierende IAM zielstrebig mit voran.“ Die Erklärung dafür liefert er gleich mit: „Nur durch die konsequente Fortsetzung dieser Optimierung und Absicherung erreichen die Unternehmen die anvisierten Vorteile, vor allem Kosteneinsparungen.“

IAM hilft sparen

Die anderen Unternehmen, die erst ein kleines Stück des Weges zurückgelegt hätten, hielten dagegen inne und warteten auf bessere Zeiten. IAM mit seinen nachweislichen Sicherheitsvorzügen nur als zusätzlichen Kostengenerator zu sehen, davon hält Diez-Holz wenig. Ganz im Gegenteil: „In einigen IAM-Modulen stecken aufgrund der Automatisierung über Workflows erhebliche Einsparungen, wenn ein Projekt richtig angepackt wird.“ Er fordert deshalb die Entscheider auf, die Einsparungspotenziale von IAM im einzelnen zu analysieren. „Dazu gehört, den aktuellen Kosten rund um die Zugangs- und Zugriffskontrolle, aber auch Compliance, selbstkritisch nachzugehen und die einzelnen Teilbereiche zu quantifizieren.“ Nur so könnten die über IAM erzielbaren Kosteneinsparungen plastisch vor Augen treten.

Für welche Unternehmen sich IAM richtig lohnt, lesen Sie auf der nächsten Seite.

 

Vorteile des Single Sign-on

 

SB-Systeme – unter besonderer Angriffsgefahr

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2042344 / Identity- & Access-Management)