Externe Festplatte von Iomega

Media Xporter bringt Speicherpower für Xbox 360 und Playstation 3

28.04.2008 | Redakteur: Philipp Ilsemann

Der Media Xporter von Iomega verleiht Microsofts Xbox 360 zusätzliche Speicherpower.

Mit der externen Festplatte Media Xporter können Besitzer einer Xbox 360 oder Playstation 3 ihren Speicherplatz um 160 Gigabyte vergrößern. Gleichzeitig ermöglicht sie den Transport von Multimedia-Inhalten vom PC auf die Konsole.

Besitzer moderner Spielekonsolen soll der Media Xporter von Iomega ansprechen. Mit der externen Festplatte können die User den Speicherplatz von Sonys Playstation 3 und Microsofts Xbox 360 deutlich erweitern. 160 Gigabyte bieten reichlich Platz für Spiele-Downloads und HD-Filme.

Gleichzeitig können Fotos, Videos und Musikdateien vom heimischen PC übertragen und auf der Konsole wiedergegeben werden. Sinnvoll ist diese Funktion vor allem für Anwender, die Konsole und Rechner nicht per LAN miteinander verbunden haben.

Die 2,5-Zoll-Festplatte wird per USB 2.0 an die Konsole angeschlossen. Da die Hard Disk keine externe Stromversorgung benötigt, belegt sie dabei gleich zwei Ports. Um auf den Konsolen auch Formate abspielen zu können, die standardmäßig nicht unterstützt werden, ist eine Konvertierungs-Software im Lieferumfang enthalten.

Auch der Anschluss an PC oder Mac erfolgt per USB. Die externe Disk im Brieftaschenformat ist mit den Betriebssystemen Mac OS X 10.1 oder höher sowie Windows 2000 Professional oder höher kompatibel und kann dort auch als Backup-Lösung fungieren. Der Media Xporter ist ab sofort verfügbar und wird mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro vertrieben.

Zum wichtigsten Kaufargument für Spielefreaks dürfte die Kapazitätserweiterung werden. Konsolenbesitzer leiden oft unter chronischem Speicherplatzmangel. Während die Playstation 3 derzeit mit einer Kapazität von 40 Gigabyte ausgeliefert wird, haben Käufer einer Xbox 360 die Wahl zwischen Hard Disks mit 20 oder 120 Gigabyte oder greifen zur günstigen Arcade-Version ohne Festplatte. Das Nachrüsten wird häufig teuer. Die PS3 unterstützt zwar gängige 2,5-Zoll-SATA-Festplatten, bei der Xbox 360 schlagen dagegen rund 90 Euro für 20 Gigabyte oder 180 Euro für 120 Gigabyte zu Buche.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2012335 / Technologien & Lösungen)