Marktuntersuchung von Ama-adress

HP dominiert Storage-System-Markt in deutschen Organisationen

08.08.13 | Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Katrin Hofmann / Katrin Hofmann

Ama identifizierte 3.363 Unternehmen mit 3.413 Storage-Systemen im Einsatz.
Ama identifizierte 3.363 Unternehmen mit 3.413 Storage-Systemen im Einsatz. (© Gunnar Assmy - Fotolia.com)

HP hat in Deutschland bei Storage-Systemen in Firmen und Behörden die Nase vorn, so ein Studie von Ama. Der ITK-Informationsdienstleister untersuchte die Anzahl der bei Unternehmen installierten Systeme.

Auf nur drei Hersteller entfallen dem ITK-Informationsdienstleister Ama zufolge hierzulande 50 Prozent aller Storage-Installationen. Platz eins des Rankings, für dessen Erstellung IT-Verantwortliche in Firmen und Behörden befragt wurden, belegt HP mit einem Anteil von 24 Prozent. Netapp und IBM folgen auf den Rängen zwei und drei mit 17 beziehungsweise 13 Prozent der Installationen. Unter die Top-Fünf fällt ebenso Dell mit rund neun Prozent. Dell ist damit knapp vor EMC platziert.

Fujitsu verbucht sechs Prozent, Buffalo und QNAP jeweils vier Prozent der eingesetzten Storage-Systeme für sich. Die restliche Plätze teilen sich mit jeweils zwei Prozent Hitachi und Netgear mit einer Reihe weiterer Hersteller, die allesamt unter die Marke von zwei Prozent fallen.

Insgesamt identifizierte Ama 3.363 Organisationen, die 3.413 Storage-Systeme verwenden. Im Vergleich zum Vorjahr musste EMC demnach leichte Anteilsverluste hinnehmen. HP weist kaum Bestandsveränderungen aus, während Dell seinen Anteil „markant ausweiten“ konnte. Kaum Veränderungen zeigen sich bei IBM, Netapp, Netgear und Hitachi, während Fujitsu den Bestand erhöhen konnte. Einen „bemerkenswerten Zuwachs“ habe QNAP erlebt.

Ama hat darüber hinaus die eingesetzten Storage-Systme differenzierter entsprechend der zum Einsatz kommenden Technologie betrachtet. Beispielsweise bei IBM kommen demnach auf vier SAN-Standorte nur einer mit einer NAS-Installation. Bei HP und EMC liegt das Verhältnis zwischen NAS:SAN bei etwas 1:2. Bei Netapp sei das Verhältnis ausgewogen. Als „eindeutige Spezialisten im NAS-Segment“ bezeichnet Ama die Hersteller Buffalo, Netgear und QNAP.

Ama stellt Interessenten ein kostenfreies Whitepaper mit weiteren Ergebnissen der Markterhebung „Storage 2013“ als PDF zur Verfügung. Angefordert werden kann es per E-Mail an wp@ama-adress.de. □


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42251312) | Fotos: © Gunnar Assmy - Fotolia.com

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Marktforschung abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung