Studien von Gartner und IDC zu Notebook- und Desktop-Rechner-Verkäufen 2007 weltweit und in EMEA

HP und Acer punkten bei den PC-Absätzen am stärksten

21.01.2008 | Redakteur: Katrin Hofmann

Acer wächst überdurchschnittlich

Die Gewinner im Kampf um die Kundschaft im Vergleich zum Jahr 2006 sind den Angaben der Forscher zufolge Hewlett-Packard und Acer. Weltweit konnten HP rund 30 Prozent, Acer rund 32 Prozent mehr Notebooks und Desktop-PCs verkaufen. Die Übernahmen von Gateway und Packard Bell (IT-BUSINESS berichtete) durch Acer tragen also offenbar erste Früchte. Der Drittplatzierte Acer konnte mit jetzt 8,9 Prozent Marktanteil (laut Gartner, bie IDC: 9,1) den Vorsprung vor Lenovo (7,4 Prozent Anteil laut Gartner, 7,5 Prozent bei IDC) ausbauen – trotz Wachstum bei den Absätzen der Lenovo-Produkte von über 20 Prozent. Ohne Zukäufe wäre der Marktanteil von Acer zwar rund 1,2 Prozent geringer ausgefallen, aber immer noch höher gelegen als der des Verfolgers Lenovo, der ebenfalls an Gateway und Packard Bell interessiert gewesen war.

Der Erstplatzierte HP verwies mit nunmehr rund 18,5 Prozent Marktanteil seinen härtesten Konkurrenten Dell (zirka 14,6 Prozent Marktanteil) deutlich auf den zweiten Rang, konnte Dell doch lediglich rund zwei Prozent mehr Geräte absetzen. Noch im Vorjahr lag der Hersteller laut Gartner mit HP gleichauf (laut IDC 0,1 Prozent vor HP). »Gute Verkaufszahlen im B2C-Markt und bei mobilen PCs in allen Regionen waren zwei Haupt-Treiber von HPs Wachstum», sagte Frau Kitagawa. Auf dem fünften Rang der Weltrangliste der PC-Hersteller folgt wie 2006 Toshiba mit zweistelligem Plus bei den Absätzen.

Bei HP geht‘s aufwärts

IDC als auch Gartner zufolge war HP auch in EMEA das absatzstärkste Unternehmen mit rund 20 Prozent Marktanteil. EMEA-weit konnten sowohl Acer, der Zweitplatzierte, als auch HP im Vergleich zum Quartal des Vorjahres am stärksten wachsen. Auf den Plätzen drei bis fünf des Absatz-Rankings folgen wie auch 2006 Dell, Fujitsu Siemens und Toshiba, wobei laut IDC die Hersteller FSC und Dell mit 5,2 Prozent beziehungsweise 5,8 Prozent Absatzwachstum am wenigsten zulegen konnten.

Inhalt des Artikels:

zurück »1 »2


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2010236) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Marktforschung abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung