VDEB befragte IT-Firmen, KfW untersuchte Einschätzung von Mittelständlern

Erwartungen von KMUs auf Allzeittief – IT-Branche zuversichtlicher

11.03.2009 | Redakteur: Katrin Hofmann

Die Stimmung pendelt zwischen Mutlosigkeit und Hoffnung.

Während die Wirtschaftsflaute den deutschen Mittelstand mittlerweile offenbar gänzlich erfasst hat und die Geschäftserwartungen auf rasanter Talfahrt sind, zeigen sich IT-Firmen weniger pessimistisch. Ungeachtet dessen ist rund die Hälfte von den negativen Auswirkungen direkt betroffen.

»Rasch und massiv verschlechtert« hat sich das Geschäftsklima für kleine und mittelgroße Betriebe im Verlauf des vergangenen Jahres. Dem aktuellen Mittelstandsmonitor 2009 zufolge sind die Erwartungen der KMUs für die kommenden sechs Monate auf ein historisches Tief abgestürzt. Der Indikator dafür fiel um knapp 24 Zähler auf minus 25, nach minus 0,9 Punkten im Dezember 2007. Damit glauben in Westdeutschland nur noch 16 Prozent der Firmen an steigende Gewinne, im östlichen Teil der Republik noch weniger.

Der Rückgang bei Investitionsbereitschaft als auch der Beschäftigungspläne der KMUs fiel dagegen relativ moderat aus. »Moderat« bedeutet in diesem Fall, dass 44 Prozent der Unternehmen Investitionen planen. Der Anteil investitionsbereiter Firmen sank damit gegenüber Dezember 2007 um knapp sechs Prozent, was aber noch weit vom Tiefststand aus dem Jahr 2002 entfernt ist. »Viele Firmen dürften bestrebt sein, Produktionsanlagen nicht veralten zu lassen und knappes Fachpersonal auch in der Krise zu halten, um für den nächsten Aufschwung gerüstet zu sein«, schlussfolgern die Autoren der Studie aus diesem Ergebnis.

Bezüglich der Beschäftigungspolitik ist in der Untersuchung zu lesen, dass »Mittelständler vor Entlassungen stehen«. Der Indikator der Personalplanung fiel nach zwei Jahren über der Nulllinie wieder in den negativen Bereich und landete bei minus 6,5 Punkten. Das bedeutet, dass mehr Firmen Entlassungen planen als einen Personalaufbau. 2007 lag der Wert noch bei plus fünf.

Der Mittelstandsmonitor 2009 wurde von der KfW Bankengruppe gemeinsam mit ZEW Mannheim, RWI Essen, IfM Bonn und dem Verband der Vereine Creditreform durchgeführt. Basis der Erhebung sind die Datenbestände aller beteiligten Institute.

Klammert sich der IT-Mittelstand am »letzten Strohhalm« fest? Lesen Sie mehr zu dessen Erwartungen fürs laufende Jahr auf der nächsten Seite.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2020046) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Marktforschung abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung