OS nach Wahl

Linux-Notebook zum Mitnehmen

| Autor: Ira Zahorsky

(Bild: Tuxedo)

Mit 13,3 Zoll Bildschirmdiagonale reiht sich das InfinityBook von Tuxedo Computers zwischen Tablet und Notebook ein. Ausgerichtet ist das Linux-betriebene Gerät für professionelle Nutzung.

Das Aluminium-Gehäuse des InfinityBook ist nur 1,8 Zentimeter dick und wiegt 1,4 Kilogramm. Das Full-HD-Display ist matt und entspiegelt.

Der Intel-Core-i7-6500U-Prozessor aus der Skylake-Generation arbeitet stromsparend und soll mit den zwei Kernen sowie vier Threads mit bis zu 3,1 Gigahertz auch leistungsfähig sein. Der vier Gigabyte große DDR3-Arbeitsspeicher lässt sich im Online-Konfigurator auf bis zu 16 Gigabyte aufstocken.

In der Basiskonfiguration ist eine 500-Gigabyte-Festplatte verbaut. Wahlweise lässt sich diese durch ein Modell mit bis zu einem Terabyte oder mit einer maximal zwei Terabyte großen SSD ersetzen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine kompakte M.2-SSD mit bis zu 512 Gigabyte einsetzen zu lassen – bei Auswahl erfolgt darauf auch die Installation des gewünschten Linux-Betriebssystems.

Weiterhin ist das Notebook mit WLAN-ac, Bluetooth, Gigabit-LAN, USB 3.1 Typ-C, USB 3.0 und 2.0, HDMI, einem Speicherkartenleser sowie einer Ein-Megapixel-Webcam inklusive Mikrofon ausgestattet.

Das InfinityBook kostet ab 899 Euro (UVP) und ist jetzt im Online-Shop des Herstellers erhältlich.

Angepasste Linux-Installation

Käufer dürfen sich bei der Bestellung eine Linux-Distribution ihrer Wahl aussuchen, beispielsweise Ubuntu, Kubuntu oder Xubuntu. Es erfolgt nicht nur eine einfache Installation, sondern auch eine komplette Anpassung an die entsprechende Hardware, die unter anderem die Treiber-Installationen, Konfiguration der Sondertasten und TRIM-Befehle für SSDs mit eigens entwickelten Treibern umfasst. Für das InfinityBook hat der Hersteller elementary OS speziell auf das Notebook angepasst. Dieses Betriebssystem soll sich auch für Ein- oder Umsteiger von anderen Systemen eignen. Auf Wunsch ist auch eine Dual-Boot-Konfiguration aus Windows und Linux möglich – oder auch nur Windows. Tuxedo installiert immer eine echte Windows-Vollversion inklusive Lizenzschlüssel und Installationsmedium. Mit an Bord sind auch stets die entsprechenden Windows-Treiber, unabhängig von der Auswahl des Betriebssystems. Wer sein Linux-System selbst installieren möchte, dem stehen eine Datenbank, ein Support-Forum mit Downloads, Anleitungen sowie Tipps und Tricks zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43858399 / Technologien & Lösungen)