Wirtschaftszyklen garantieren auch dem chinesischen Hersteller den Aufschwung nach dem Absturz

Lenovo steuert mit verändertem Portfolio und Optimismus durch die Krise

17.02.2009 | Redakteur: Stefan Riedl

Die Konjunkturschaukel schwingt gerade nach unten, aber der folgende Aufschwung ist gewiss.
Die Konjunkturschaukel schwingt gerade nach unten, aber der folgende Aufschwung ist gewiss.

Für manche Firmen kommt die Finanzkrise dicker als für andere. Lenovo bekommt beispielsweise die volle Breitseite ab. Dennoch bleibt der chinesische IT-Riese gelassen, denn es sind nur temporäre Effekte. Bald geht es wieder aufwärts.

Rezession, Depression, Aufschwung, Boom. Und schon holt die Konjunkturschaukel ein weiteres mal aus – genauso sicher, wie sich die Jahreszeiten wiederholen. Na ja, nicht ganz. Volkswirte betonen, dass es stets mehrere Konjunkturzyklen sind, die verschiedene Ursachen haben und die sich zu einer gesamtwirtschaftlichen Kurve überlagern. Bleibt man beim Bild der Jahreszeiten, war der Sommer der Gesamtkurve diesmal recht kurz, weil es in der Finanzkrise herbstelt, was auf einige Marktsegmente unwetterartige Auswirkungen hat.

Gegenwärtig bekommt vor allem der Export die realwirtschaftlichen Folgen des Bankendilemmas zu spüren. Aber auch dort nicht alle Bereiche: Während die Kraftfahrzeugindustrie durch Abwrackprämien gerettet werden muss, haben viele Hersteller medizinischer Produkte volle Auftragsbücher bis 2013. Insgesamt ist die Lage im Geschäftskundenumfeld sehr facettenreich und stark branchenabhängig.

Nachdem für viele Firmen gewährte Kreditlinien zurückgefahren wurden und Hausbanken Kredite weitaus zögerlicher vergeben werden als vor der Krise, wird das Geld in einigen Branchen merklich knapper. Unternehmen aus der Investitionsgüterbranche sind dabei nicht nur selbst von der Kreditklemme betroffen, sondern auch von der ihrer Kunden. Der Effekt verstärkt sich dann über mehrere Handelsstufen. Unternehmen aus der Konsumgüterbranche können hingegen davon profitieren, dass sich Konsumenten bislang nicht sonderlich einschüchtern lassen und fleißig einkaufen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Auswirkungen das auf die IT-Branche haben wird und warum es Lenovo besonders stark trifft.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2019148 / Markt & Trends)