PM830 als Haupt- oder Cache-Speicher

Samsung bringt SSDs für Ultrabooks auf den Markt

02.12.11 | Redakteur: Heidemarie Schuster

Samsungs mSATA-SSDs sind als Hauptspeicher mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 Gigabyte zu haben.
Samsungs mSATA-SSDs sind als Hauptspeicher mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 Gigabyte zu haben.

Mit den neuen Modellen der Serie PM830 baut Samsung sein SSD-Portfolio weiter aus. Die Solid State Disks verfügen über eine Mini-SATA-Schnittstelle und eignen sich damit für flache Notebooks, wie Ultrabooks.

Die mSATA-SSDs von Samsung der PM830-Serie sind mit einer Mini-SATA-Schnittstelle ausgestattet. Dank dem von Samsung entwickelten High-Performance-Controller erreichen die mSATA-SSDs eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 505 Megabyte pro Sekunde und eine Schreibgeschwindigkeit von maximal 272 Megabyte pro Sekunde.

Die mSATA-SSDs wurden für tragbare PCs der Ultrabook-Klasse entwickelt. Sie messen 50,95 x 30,00 x 3,80 Millimeter und wiegen acht Gramm. „Unsere mSATA-SSDs bieten genau die hohe Leistungsfähigkeit und Speicherkapazität, die Endverbraucher erwarten, und fördern zugleich die Entwicklung ultraschlanker mobiler PCs“, sagt Myungho Kim, Vice President of Memory Marketing, Device Solutions, Samsung Electronics.

Zusätzlich verfügen die mSATA-SSDs über eine hardwarebasierte Security-Lösung mit 256-Bit-AES-Schlüssel (Advanced Encryption Standard).

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30682680 / Festplatten)