Nachfolge geregelt

Jeffry van Ede wird Geschäftsführer von Sony Deutschland

10.12.2007 | Redakteur: Stefan Riedl

Jeffry van Ede wird neuer Geschäftsführer der Sony Deutschland GmbH.

Nachdem Manfred Gerdes den Sony-Konzern verlassen hatte, war die Nachfolge zunächst nur kommissarisch geregelt. Nun steht fest, dass Jeffry van Ede den Chefsessel übernehmen wird.

Der Nachfolger für Manfred Gerdes, bislang Managing Director der Sony Deutschland GmbH steht fest. Nachdem der Manager das Unternehmen »mit sofortiger Wirkung« verlassen hat, wird zunächst der 53-jährige Jürgen Schmitz (43) kommissarisch die Geschäftsführung der Sony Deutschland GmbH übernehmen. Ihm folgt zum Jahreswechsel der neue Chef Jeffry van Ede. Der 41-Jährige übernimmt den Chefsessel zum 1. Januar 2008. Van Ede ist seit 1991 für den Sony-Konzern tätig, zuletzt als Vice President im Bereich Audio Marketing Europe. In dieser Position hat er nach Unternehmensangaben »maßgeblich zur Revitalisierung dieses Geschäftsbereichs durch strategische Einführungen von Fokusprodukten im Hard- und Software-Bereich auf dem europäischen Markt beigetragen«.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2009602 / Technologien & Lösungen)