VMDirectPath Tipps & Tricks

Installation und Konfiguration von ESX und VM Komponenten

Bereitgestellt von: ConSol Software GmbH

Dieses Whitepaper nimmt die Vor- und Nachteile von VMware DirectPath unter die Lupe und untersucht, wie sich der Einsatz von VMDirectPath auf andere VMware-Features auswirkt.

 VMware DirectPath I/O erlaubt Gastsystemen, direkt auf physikalische PCI- oder PCIe-Geräte des ESX-Hosts zuzugreifen. So kann die Leistung der zugrundeliegenden Hardware (z.B. 10 Gbit Netzwerk-Interfaces oder Speichersysteme) voll ausgeschöpft werden. Diese Funktionalität wird seit vSphere 4 seitens VMware unterstützt. Derzeit findet ein weiterer Ausbau der Funktion zur Unterstützung einer größeren Hardwarepalette statt.

Dieses Whitepaper liefert Ihnen Tipps und Tricks rund um VMDirectPath und eine Einschätzung hinsichtlich kommender Entwicklungen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 17.08.10 | ConSol Software GmbH