Marktbarometer zeigt IT-Trends

Industrie 4.0 nimmt Fahrt auf, IT-Sicherheit ist Top-Thema

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Erst abheben, dann abstürzen: Zahlreichen Themen ergeht es so.
Erst abheben, dann abstürzen: Zahlreichen Themen ergeht es so. (Bild: VBM-Archiv)

Wie wichtig wird das Geschäftsfeld Industrie 4.0, welche Priorität hat IT-Security in Unternehmen und wo geht der Speichertrend hin: Regelmäßig zeigt IT-BUSINESS an dieser Stelle die Trend und Flops im auf wesentliche Fakten komprimierten Überblick.

Laut einer Bitkom-Umfrage bieten heute 23 Prozent der IT-Unternehmen Industrie-4.0-Lösungen an. 26 Prozent der Unternehmen entwickeln derzeit solche Angebote. Damit hat sich der Anteil der IT-Unternehmen, die intensiv an Industrie-4.0-Lösungen für ihre Kunden aus der Fertigungsindustrie arbeiten, mehr als verdoppelt. Neun von zehn ITK-Unternehmen glauben, dass Industrie 4.0 schon in vier Jahren ein wichtiges Geschäftsfeld sein wird. 33 Prozent betrachten es bereits heute als wichtiges Geschäftsfeld.

Bewusstsein für IT-Sicherheit

Eine Dell-Studie ergab, dass für zwei Drittel der Unternehmen in Deutschland die IT-Sicherheit ein ständiges Top-Thema ist.

17 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland verleihen dem Thema IT-Sicherheit in diesem Jahr sogar höchste Priorität. 69 Prozent erklären in der Studie, die IT-Sicherheit sei bei ihnen in jedem Jahr wichtig. Neun Prozent der Befragten meinen, IT sei ein Thema unter vielen, lediglich fünf Prozent sagen, es gäbe Wichtigeres.

Unternehmen in Deutschland erreichen damit eine Spitzenposition: Nirgends sonst sehen so viele die IT-Sicherheit als Thema mit permanenter Priorität an.

Fast umgekehrt sehen die Zahlen für die USA aus: Hier erklärten nur 22 Prozent, dass der IT-Sicherheit in jedem Jahr besondere Priorität zukäme, während 72 Prozent der befragten US-Unternehmen meinten, dass Security in diesem Jahr höchste Bedeutung erhalten würde; wichtigere Themen sahen die befragten US-Unternehmen nicht.

Veränderte Nutzung von Speicher

Die drehende Festplatte ist laut einer IDC-Umfrage immer noch das beliebteste Speichermedium in deutschen Unternehmen.

In den kommenden zwei Jahren planen einige Unternehmen mehr /Flash einzusetzen, was einen deutlichen Rückgang von HDDs zur Folge hat.

Trends

  • Eine Studie von deals.com ergab, dass der deutsche Online-Handel 2013 mit rund 34,3 Milliarden Euro Umsatz 8,1 Prozent des deutschen Gesamthandelsvolumens einnimmt. Auch für 2014 sei ein weiteres Wachstum von rund 22 Prozent und damit ein Gesamtumsatz von 41,85 Milliarden Euro zu erwarten.
  • Laut Stepstone wechseln IT-Fachkräfte durchschnittlich etwa alle vier Jahre den Arbeitgeber. Demnach ist die Wechselhäufigkeit in diesem Berufsfeld wesentlich höher als im übergreifenden Bundesdurchschnitt: Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland wechselt frühestens nach zehn Jahren den Arbeitgeber.
  • Viele Internetnutzer gehen bewusst mit Cookies um. 54 Prozent der Internetnutzer haben bereits Cookies gelöscht oder deren Speicherung blockiert, so der Bitkom. Laut der Umfrage kennen immerhin 73 Prozent der Internetnutzer den Begriff Cookie. 22 Prozent wissen „ziemlich genau“, welche Funktion ein Cookie hat.
  • Laut einer Umfrage von deals.com würden sich 69 Prozent der Deutschen ein „fair produziertes“ Smartphone kaufen oder zumindest ausprobieren und im Durchschnitt 237 Euro dafür bezahlen.
  • Rund zehn Jahre nach dem ersten mobilen Schädling für das mobile Betriebssystem Symbian liegt die Zahl der mobilen Schadprogramme und Hochrisiko-Apps laut Trend Micro bei zwei Millionen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42617506 / Markt & Trends)