Skalierbare kohärente Technologie für intelligentere Netzwerke

Wavelogic-Chip unterstützt jetzt 400 GBit/s

07.03.12 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Wavelogic 3 ermöglicht 16 QAM und damit ein nahtloses Upgrade der Kapazität eines Links ohne Einfluss auf das optische Spektrum.
Wavelogic 3 ermöglicht 16 QAM und damit ein nahtloses Upgrade der Kapazität eines Links ohne Einfluss auf das optische Spektrum.

Die dritte Generation von Wavelogic ist laut Hersteller Ciena die branchenweit erste kohärente Technologie, die auf 400 GBit/s skaliert und somit die Adaption dynamischer softwaredefinierter Terabit-Netzwerke beschleunigen kann.

Mit Cienas softwareprogrammierbarer Wavelogic-3-Technologie sollen Netzbetreiber die optische Übertragungsleistung konstant überwachen und schnell auf Netzwerkanforderungen reagieren können. Wavelogic 3 soll zur Optimierung bestehender optischer Netzwerke für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen – auch mit geringen Latenzzeiten – beitragen, und zwar über Metro-, Ultra-, Longhaul- oder transpazifische Unterseedistanzen sowie mit Geschwindigkeiten von 100 bis 400 GBit/s.

Mehrere 100G Datennutzlast

Die kohärenten optischen Prozessoren von Ciena sollen Serviceanbieter dabei unterstützen, mehr Kapazität aus bestehenden Glasfaserkabeln zu holen, um den Transport von bandbreitenintensiven Anwendungen zu erleichtern und so die Wirtschaftlichkeit der Netzwerke zu verbessern. Wavelogic 3 kann Ciena zufolge mehrere 100G an Datennutzlast in Metro- und regionalen Umgebungen befördern. Durch Transmitterverarbeitung könne in flexiblen Netzumgebungen eine Verbesserung der Kapazität um 30 Prozent erreicht werden. So würde Kunden ein effizienter Migrationspfad zu Terabit-Netzwerken geboten.

Die Kapazität und Reichweite der Wavelogic-3-Technologie, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 eingeführt werden soll, ist laut Ciena so groß, dass ein einziger Chipsatz die Skype-Videochats aller Haushalte in San Francisco live nach Tokio übertragen könnte.

Übertragungs-DSP

Die in den Transmitter (Tx DSP) integrierte Verarbeitung digitaler Signale sorgt Ciena zufolge für Serviceflexibilität mit programmierbarer Modulation, darunter die branchenweit erste 16 QAM (Quadrature Amplitude Modulation). Diese sei für Geschwindigkeiten von über 100 GBit/s wesentlich und biete den Betreibern die Möglichkeit, Netzwerkeinstellungen hinsichtlich der Anforderungen an Reichweite und Kapazität anzupassen. Die spektrale Formung senke Netzwerkkosten durch verbesserte Systemgrenzen in Metro-Umgebungen und die Vorkompensation ermögliche es Serviceanbietern, Services mit höherer Kapazität über ältere Glasfasernetzwerke durchzuführen und so die Netzwerkinvestitionen zu optimieren.

Soft-FEC

Der Soft-Decision-Forward-Error-Correction-Algorithmus (Soft FEC) von Ciena soll die maximale Servicereichweite erweitern und die praktische Bereitstellung von Systemen mit höherer Kapazität (> 100G) ermöglichen. Die Soft-FEC in Wavelogic 3 ist softwareprogrammierbar, daher könnten Netzwerkbetreiber Latenzzeit und Reichweite hinsichtlich der Anwendungsanforderungen anzupassen.

DSP-Receiver

Der neu entwickelte DSP-Receiver leistet 75 Billionen Vorgänge pro Sekunde. Laut Ciena entspricht dies der sechsfachen Verarbeitungsleistung von Wavelogic 2. Ein 32-nm-CMOS-Prozess kommt zum Einsatz, um eine höchstmögliche Integration bei geringerem Stromverbrauch zu liefern. Zusätzliche Verbesserungen bei der PMD-Kompensation sollen eine bessere Leistung in bestehenden Netzwerken mit nicht optimalen Glasfaserkabelbedingungen gewährleisten.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32259600) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Networking abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung