UCC-Endgeräte mit hoher Funkreichweite von Aastra und Ferrari Electronic

DECT-Telefonie mit Microsoft Lync Server 2010

24.05.2011 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das DECT-Telefon Aastra 630d bietet Farbdisplay, Bluetooth, USB-Anschluss und eine flexibel einstellbare Bedienoberfläche.

Die Hersteller Aastra und Ferrari Electronic haben eine Mobilitätslösung auf Basis von DECT und Voice-over-IP entwickelt, mit der Nutzer des Kommunikationsservers Microsoft Lync 2010 auch auf großen Firmengeländen überall erreichbar sein sollen. Aastra liefert hierfür schnurlose Telefone und Basisstationen, von Ferrari Electronic kommen Unified-Communications-Gateways.

Die Aastra-Produktreihe 600d besteht aus schnurlosen Telefonen und Basisstationen (Radio Fixed Parts, RFP), mit denen mehrzellige Funknetze aufgebaut werden können. Die Unified-Communications-Gateways von Ferrari Electronic stammen aus der Produktreihe OfficeMaster Gate. Die Gateways wurden um eine Softwarelösung ergänzt, die als Bindeglied zwischen Microsoft Lync Server 2010 und der DECT-Technologie fungieren soll.

Gateway verbindet Lync-Server und DECT-Lösung

Aastra stattete erst kürzlich seine SIP-DECT-Technologie mit erweitertem Messaging, Alarming und einer Lokalisierungslösung aus. Damit die SIP-DECT-Lösung reibungslos mit Microsoft Lync Server 2010 funktioniert, wird das OfficeMaster-Mediagateway von Ferrari Electronic in Verbindung mit einer separaten Softwarekomponente dazwischengeschaltet.

Das Gateway ist zum einen SIP-fähig, zum anderen ordnet es den DECT-Benutzern entsprechende Accounts im Lync-Server zu. Gleichzeitig soll es gewährleisten, dass auch Präsenzinformationen abgebildet werden, ein Nutzer also als besetzt angezeigt wird, wenn er via DECT telefoniert. Neben dem Zugriff auf das individuelle Telefonbuch sei mittels LDAP auch der Zugang zum zentralen Telefonbuch möglich.

Gateway als Unified Messaging Controller

„Das OfficeMaster-Mediagateway ist speziell für den Lync Server zertifiziert. Es verwaltet parallel Lync Server und registrierte SIP-Geräte. Zusätzlich fungiert es als Unified Messaging Controller, der Dienste wie Fax, SMS, Voicemail und Interactive Voice Response über die Software Suite OfficeMaster 4 in Exchange und Outlook integriert.“, erklärt Johann Deutinger, Entwicklungsvorstand von Ferrari Electronic.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051535 / Unified Communications)