Ziele erreicht, Job erledigt?

Torsten Duffner zieht sich bei Belinea zurück

17.07.2009 | Redakteur: Harry Jacob

Mission beendet: Torsten Duffner zieht sich aus dem operativen Geschäft von Belinea zurück und scheidet aus der Geschäftsführung aus.

Nach nur acht Monaten ist Torsten Duffner aus der Geschäftsführung von Belinea wieder ausgeschieden. Das Ziel, die Marke nach der Maxdata-Insolvenz wieder erfolgreich im Markt zu platzieren, sei bereits frühzeitig erreicht worden.

Im November 2008 war Torsten Duffner bei Belinea eingestiegen. Der ehemals reine Monitor-Brand sollte innerhalb der Brunen-IT-Gruppe nach den monatelangen Insolvenz-Wirren von Maxdata eine neue Zukunft als Notebook-Marke bekommen. Duffner selbst hatte im gleichen Jahr mit dem von ihm gegründeten Distributor Leo Insolvenz anmelden müssen.

Wie Belinea nun mitteilt, seien die selbst gesteckten Ziele vorzeitig erreicht worden, und Duffner wolle sich anderen Projekten zuwenden, so dass er nicht mehr in der Geschäftsführung von Belinea tätig sein könne, sondern nur noch beratend. „Belinea-Produkte sind mittlerweile im qualifizierten Fachhandel, Onlinehandel und bei zahlreichen Retailern erhältlich“, erklärt Duffner laut Pressemitteilung. Belinea habe unter seiner Führung innerhalb von nur sechs Monaten über 30.000 Notebooks und 8.000 Netbooks verkauft. Sein Bekanntheitsgrad im Channel habe dabei so manche Tür geöffnet. Ganz besonders stolz ist Duffner demnach auf die aktuellen Verkaufszahlen der neuen Produktreihen, an deren Entwicklung er entscheidend mitgearbeitet hat. Neben den bereits bekannten Belinea Notebook-Serien habe Belinea auch PC-Systeme erfolgreich etabliert.

Im Gespräch mit IT-BUSINESS hatte Duffner im Frühjahr Einblick gegeben in seine Geschäftsstrategie. So hatte er zum einen ein eigenes Portfolio aufgebaut, das längerfristig verfügbar sein soll. Daneben kann Belinea aber auch mit günstiger Projektware punkten - nicht selten Überbestände der taiwanischen Notebookfertiger aus Aufträgen mit A-Brands. Hohe Qualität und gute Ausstattung zu günstigen Preisen hatten schnell die Aufmerksamkeit der Einkäufer erregt. In der Folge hatte Belinea zunächst bei Onlinern und Retailern wieder Fuß gefasst. Zuletzt kauften aber auch wieder zunehmend Fachhandelspartner bei Belinea und den Distributoren api, Bluechip, Netsquare, Thunder IT und Rombus ein. Die Fachhandelsbetreuung stehe aber naturgemäß noch am Anfang, so Duffner damals.

Die Belinea-Website listet aber auch große E-Tailer als Kunden, beispielsweise Notebooksbilliger.de und Home of Hardware, aber auch die Online-Töchter von Conrad Electronics und Neckermann.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2040081) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Personalien abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung