Server-Quartalszahlen von IDC decken Rekord-Verluste auf

Weltweiter Server-Umsatz schrumpft um ein Viertel

02.06.2009 | Redakteur: Katrin Hofmann

Derzeit steht die bessere Auslastung bestehender Systeme im Fokus.

Die derzeitigen wirtschaftlichen Schlechtwetter-Verhältnisse haben auch den Server-Weltmarkt mit aller Härte getroffen. Um ein Viertel sind die Umsätze im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingebrochen. Sämtliche der Top-5-Anbieter am Markt verzeichnen zweistellige Verluste. Dell muss die größten Einbußen verkraften.

Gute Nachrichten klingen anders. Mit lediglich 9,9 Milliarden US-Dollar landete der weltweite Server-Umsatz im ersten Quartal dieses Jahres auf einem Rekordtief. Der Umsatz ist damit den Marktforschern von IDC zufolge im dritten Quartal in Folge geschrumpft. Gleichzeitig sanken die Verkaufszahlen, der Gesamt-Absatz, um 26,5 Prozent im Jahresvergleich. Das entspricht dem niedrigsten Stand seit fünf Jahren und ist der größte jemals gemessene Rückgang.

An der Rangfolge der Hersteller hat sich im Jahresvergleich zwar nichts geändert, allerdings verdeutlicht ein Blick auf die Umsätze, dass keiner der Top-5-Hersteller von Verlusten verschont ist. Dells Server-Umsatz sank im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres 2008 am stärksten, um rund 31 Prozent auf nunmehr rund 1,1 Milliarden US-Dollar. Auch IBM mit 2,9 Milliarden US-Dollar Umsatz und Hewlett-Packard (ebenfalls rund 2,9 Milliarden US-Dollar) müssen zweistellige Einbußen hinnehmen. HPs Umsatz sank um etwa 26 Prozent. IBM muss 20 Prozent Umsatzminus verarbeiten. Bei Sun Microsystems ging es um rund 26 Prozent bergab, auf aktuell eine Milliarde US-Dollar. Fujitsu/Fujitsu Siemens verlor gegenüber dem Vorjahres-Quartal zirka 19 Prozent Umsatz und verbuchte 667 Millionen US-Dollar für sich. Die sonstigen Anbieter zusammen büßten knapp 25 Prozent ein und teilen sich etwa 14 Prozent Marktanteil, wobei jeder einzelne weniger als 6,2 Prozent vom Markt für sich beanspruchen kann.

IDC zufolge verloren sämtliche Preis-Segmente, sowohl das Volumen-Geschäft als auch der Midrange-Enterprise- und der High-End-Enterprise-Bereich. Das Volumensegment brach demnach um 30,5 Prozent ein, der Midrange-Bereich um 13,6 und das Highend-Server-Segment gab um 19,5 Prozent nach.

IDC-Analyst Matt Eastwood zufolge ist der entscheidende Grund für das Minus, dass die Firmenkunden wegen der aktuellen Situation IT-Investitionen verschieben und statt dessen versuchen, bestehende Systeme besser auszulasten. Allerdings rechnen die Marktanalysten damit, dass es in der zweiten Jahreshälfte zu einer steigenden Nachfrage kommen könnte, weil die Kunden auf die erwartete wirtschaftliche Belebung im Jahr 2010 vorbereitet sein wollen.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2022192) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Marktforschung abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung