Heuristische Ansätze bei der Erkennung unbekannter Malware

Ich bin absolut sicher

Bereitgestellt von: Eset Deutschland GmbH / DATSEC® Data Security e. K.

Einige der hartnäckigsten Mythen rund um Computer beziehen sich auf Viren und Antivirus(AV)-Technologie.

Die weit verbreitete Annahme, dass AV-Software nur bestimmte, bekannte Viren entdecken kann, hält sich schon seit den frühen Tagen der Antiviren-Forschung. Es war schon damals nicht vollkommen richtig; denn einige der ersten AVProgramme waren nicht dafür gedacht, spezifische Viren zu entdecken, sondern virusartiges Verhalten oder verdächtige Änderungen an Dateien zu erkennen bzw. zu verhindern. Heutzutage ist es ganz bestimmt nicht zutreffend. Kommerzielle AV-Lösungen unterstützen das Scannen nach Signaturen durch eine Vielzahl eher generischer Ansätze, die oft unter dem Titel “Heuristische Analyse” zusammengefasst werden.

Ziel dieses Whitepapers ist es, das beim Verständnis von AV-Technologien herrschende Durcheinander etwas zu verringern und klarzustellen, was man realistischerweise vom Antivirenschutz und speziell von der heuristischen Analyse erwarten kann.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 22.06.10 | Eset Deutschland GmbH / DATSEC® Data Security e. K.