Billigbrand aus der Schublade

Hewlett-Packard reanimiert die Marke Compaq

03.05.2006 | Redakteur: Stefan Riedl

Martin Kinne ist PSG-Geschäftsführer bei HP.

Unter dem Compaq-Brand will Hewlett-Packard das untere Preissegment bei Notebooks und Desktop-Rechnern bedienen. Schon Ende Januar sollen entsprechende Geräte in den Handel kommen.

Die anrollenden Compaq-Geräte aus dem Hause HP werden Retail-Produkte sein, die aber auch für den klassischen Fachhandel verfügbar sein werden – über die gewohnten HP-Distributoren. Im Gespräch mit IT-BUSINESS erläuterte Martin Kinne, Vice President und PSG-Geschäftsführer bei HP Deutschland, die Hintergründe: HP habe bisher die unterste Preiskategorie, die sich gerade erst im Notebook-Markt mit Preispunkten von 299 oder 399 Euro etabliert, bisher nur kritisch beäugt, aber keine eigenen Produkte hierfür platziert.

Mehrmarkenstrategie

Im Zwiespalt, einerseits den guten Namen nicht im Fahrwasser von Billigangeboten zu verspielen, andererseits keine Umsätze zu verschenken, bedienen sich Hersteller branchenübergreifend gerne einer Mehrmarkenstrategie. Wobei HPs angehender »Billigbrand« bei vielen IT-Entscheidern immer noch einen sehr gewichtigen Klang hat. Compaq war bis zur kontrovers diskutierten Fusion mit Hewlett-Packard im Jahr 2002 einer der großen Player in der IT-Herstellergemeinde.

Mission Marktanteil

Das wohl wichtigste Ziel des HP-Geschäftsführers Kinne, der Mitte Juni diesen Posten antrat, war, Hewlett-Packards Marktanteile im Consumer-Markt anzutreiben. Mit Erfolg: Laut den IDC-Zahlen vom dritten Quartal 2007 im Jahresvergleich zu dritten Quartal 2006 konnte HP im Consumer-Segment insgesamt um 236 Prozent wachsen, bei den Consumer-Notebooks um 395 Prozent. Branchenexperten sehen die Pläne mit dem Compaq-Brand als weiteres Kapitel dieser Consumer-Offensive.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 0 / Technologien & Lösungen)