Fujitsu-Partnertage 2012

Fujitsu samt Partner zwischen Hardware und Wolke

23.04.12 | Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Dr. Stefan Riedl / Stefan Riedl

Channel-Chef Jörg Brünig auf dem Fujitsu-Partnertag in München.
Channel-Chef Jörg Brünig auf dem Fujitsu-Partnertag in München.

Es liegt was in der Luft – eine Wolke voller Daten und Services, schlicht „Cloud“ genannt. Von der Hardware dahinter über Infrastruktur-Services bis hin zum Geschäftsmodell für Software-Anbieter zeigt Fujitsu auf den derzeit laufenden Partnertagen, wie man sich dort Cloud Computing und das Geschäft damit konkret vorstellt.

Für die 15. Jubiläumsausgabe der Partnertage von Fujitsu tourt der japanische Konzern derzeit durch fünf Locations in der Bundesrepublik, um insgesamt rund 1.500 Channel-Partner zu informieren. Angesichts dieses Jubiläums witzelte Moderator Bernd Orth, Director Partnermanagement, auf der Münchner Veranstaltung selbstironisch, dass er und die Redner in 15 Jahren womöglich mit dem Treppenlift auf die Bühne gefahren werden müssen.

Jörg Brünig, Senior Director Channel, übte den Spagat zwischen altehrwürdigem Traditions- und erfindungsreichem Zukunftsunternehmen. In seinem Vortrag zur Channel-Strategie und den künftigen Geschäftsmodellen mit Partnern für das Geschäftsjahr 2012/13 und darüber hinaus, spiegelte sich die hybride Natur des japanischen Konzerns wieder: Einerseits wird im Konzern das Thema Hardware groß geschrieben, andererseits ist das Thema Cloud Computing ganz dick unterstrichen.

Hardware aus Augsburg

Was die Hardware angeht, ist Fujitsu seit inzwischen 25 Jahren fest in der Fuggerstadt Augsburg verwurzelt. Channel-Chef Brünig wies darauf hin, dass diese lange Fabrikhistorie mit Hilfe der Partner-Vertriebskraft zustande kam und deswegen, weil die Produktion permanent an die Endkundenanforderungen angepasst wurde. Zuletzt wurde die Fertigung von Produktionsstraßen auf Produktionsinseln (und damit hin zu mehr Gruppenarbeit) umgestellt. Mitarbeiter führen dabei in der Fertigung nicht mehr stets die gleichen Handgriffe aus, da der Ablauf nicht nach Verrichtungen, sondern nach zu fertigenden Produkten strukturiert ist. Die Mitarbeiter eines „Insel-Teams“ sind dann für das komplette Produkt verantwortlich. Brünig forderte die Fujitsu-Partner dazu auf, diesen Standort zu nutzen und beim Kunden durch gemeinsame Werksbesichtigungen Nähe zum Hersteller zu demonstrieren. Vor kurzem wurde dazu ein Kundenbesuchszentrum eingeweiht, das Fujitsu-Partner kostenfrei nutzen können.

Brünig analysierte die Umsatzentwicklung im deutschen Fujitsu-Channel. Hohe Wachstumsraten verzeichnete der Fujitsu-Channel insbesondere im Segment Mobile und Storage, während Desktop- und Server-Umsätze auf gutem Niveau stagnierten und der Bereich Peripherals umsatzmäßig etwas abbaute. Hardware-Geschäft bleibt für Brünig folgerichtig auch in Zukunft „das zentrale Geschäft“ und ein Vehikel für die Service-Umsätze, die derzeit im Channel stark ansteigen würden.

Lesen Sie mehr zur Rolle von Cloud Computing und zum Business Solutions Store von Fujitsu auf der nächsten Seite.

Ergänzendes zum Thema
Business Solutions Store

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33346260) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Hersteller abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung