Virtualisierung von Citrix – nicht ohne Microsoft

Die V-Alliance von Citrix und Microsoft sorgt für übergreifende Virtualisierung

14.09.2011 | Autor / Redakteur: Götz Güttich / Ulrike Ostler

Citrix und Microsoft haben das Schicksal ihrer Virtualisierungstechniken eng miteinander verknüpft.

Die V-Alliance entwickelte sich aus einer 2009 in Deutschland ins Leben gerufenen Vertriebskooperation zwischen Citrix und Microsoft, die das Ziel verfolgte, den Markt gemeinsam anzugehen. Da beide Unternehmen ihre Produkte ausschließlich über den Channel verkauften, brachte dies im Wesentlichen eine gemeinsame Ansprache der Partner mit sich.

Die Sales-Teams arbeiteten zusammen und es wurden gemeinsame Channel-Programme gestartet. Der Grund: Da sich die Funktionen der Produkte von Citrix und Microsoft in den Bereichen Destop- und End-to-End-Virtualisierung teilweise überlappten, war es erforderlich, einen gemeinsamen Ansprechpartner für die Kunden zu positionieren und nach außen hin eine einheitliche Argumentationslinie aufzubauen.

Im Lauf der Zeit wurden die Partner immer mehr eingebunden und Citrix und Microsoft definierten gemeinsame Ausbildungsmaßnahmen, um die Sales-Teams der Channel-Partner in die Lage zu versetzen, die End-to-End-Virtualisierungslösungen beider Unternehmen bei Kunden zu platzieren und um im Vertrieb eventuelle Unsicherheiten auszuräumen, die durch die eben genannten überlappenden Funktionsbereiche bei den einzelnen Produkten entstanden waren.

Gemeinsame Vertriebsaktivitäten waren der Anfang

Bald erweiterte sich die Kooperation über den Vertrieb hinaus und erstreckte sich zusätzlich auch auf die Managementebene. Außerdem fand auch eine räumliche Expansion der Allianz statt, zunächst auf die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH), danach im Jahre 2010 auf ganz Europa. Dieses Jahr erweiterten die beiden beteiligten Unternehmen die V-Alliance schließlich auf die ganze Welt, es gibt sie also in allen großen Ländern, darunter befinden sich mehr als 20 Länder im Raum Europa, Naher Osten und Afrika.

Die mit der V-Alliance betrauten Mitarbeiter berichten immer direkt an die Geschäftsführung. In Deutschland existieren heute über 30 zertifizierte V-Alliance-Partner.

weiter mit: Derzeitiger Status der V-Alliance

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052871) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Hersteller abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung