„Partner Direkt 2.0“ soll Dell-Reseller schützen

Dell erweitert Partnerprogramm um eine Stufe und partiellen Kundenschutz

10.05.2011 | Redakteur: Stefan Riedl

Thomas Bleeker ist beim ehemaligen Direktvermarkter hierzulande für den Channel zuständig.

Die Einführung von Projektschutz war der erste Schritt. Der zweite folgt jetzt in Form von Kundenschutz in den Segmenten Storage, Server und Clients. Außerdem gibt es eine neue Partnerstufe beim ehemaligen Direktvermarkter Dell. IT-BUSINESS nennt die Details.

Vor ein paar Wochen hatte es Thomas Bleeker, Channel-Chef bei Dell Deutschland, bereits im Interview mit IT-BUSINESS angedeutet: Der ehemalige Direktvermarkter will stärker in Sachen Projekt- und Kundenschutz werden. Es gilt, mehr Vertrauen seitens der Systemhäuser aufzubauen. Nun ist es soweit: „Partner Direct 2.0“ wird umgesetzt – die um eine Stufe und um partiellen Kundenschutz erweitere Version des Dell-Partnerprogramms.

Neue Partnerstufen

Die bisherigen zwei Partnerstufen werden um eine neue Stufe erweitert. Außerdem wird der Level „Certified Partner“ umbenannt in „Preferred Partner“. Dell hat sich hier offenbar von der Namensgebung in HPs Reseller-Netzwerk inspirieren lassen.

Ab sofort gibt es also drei Partnerstufen: die beiden bisherigen Stufen Registered Partner, die neubenannten Preferred Partner und die neue Stufe der „Premier Partner“.

Bei den Registered Partnern bleiben die Leistungen seitens Dell unverändert. Sie umfassen unter anderem die branchenüblichen Finanzierungs- und, Schulungsangebote, Dell-Betreuung und Zugang zu Informationsmaterial.

Die Stufe Preferred Partner umfasst jene Reseller, die Dell-Zertifizierungen in mindestens einem Bereich erfüllt haben und sich zu einem jährlichen Mindestumsatz nach einem individuellen Business-Plan verpflichten. Spezialisieren kann man sich im Dell-Channel in den Marktsegmenten IT-Infrastruktur, Server, Storage, System Management und Networking. Weitere Leistungen für diese Partner im Mittelfeld bestehen unter anderem aus zugeteilten, von Dell generierten Leads, erweiterten Zahlungszielen, einem Testgeräteprogramm, der Aufnahme in die Partnersuchliste auf der Dell-Website und höheren Rabatten auf Dell-Produkte.

Die neue Kategorie Premier Partner verlangt den Dell-Resellern mindestens zwei Zertifizierungen ab. Außerdem muss ein spezieller Lösungskurs abgeschlossen und eine jährliche Umsatzschwelle erreicht werden. Partner dieser Kategorie erhalten einen bevorzugten Zugang zu Dell-Leads und Testgeräten, haben als Ansprechpartner einen namentlich bekannten Channel Marketing Manager und erweiterte Zahlungsziele.

Partieller Kundenschutz

Die zweite große Neuerung im Dell-Channel läuft unter dem Schlagwort „partieller Kundenschutz“. Bleeker verriet im Gespräch mit IT-BUSINESS, worum es geht: Zunächst einmal wird unterschieden zwischen den drei Produktsegmenten Storage, Server und Client. Dell-intern ist von den drei „LoBs (Lines of Business)“ die Rede. Der neue, partielle Kundenschutz knüpft an den bestehenden Projektschutz an. Partner können hierbei Projekte anmelden. Wenn noch kein anderer Reseller oder Dell direkt diese Opportunity-Pipeline geöffnet hat, bekommt nur er Projektkonditionen. Doch was ist, wenn nach einem Projekt ein Folgeauftrag ansteht, beispielsweise wenn weitere 20 Server geliefert werden sollen? Dann gilt ab sofort der partielle Kundenschutz, aber nur in der LoB des genehmigten Erstprojekts, also in diesem Fall dem Segment „Server“.

Weitere Informationen über das erweiterte Partnerprogramm sind unter www.dell.de/partner zu finden.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051352) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Hersteller abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung