Web-Hosting-Portfolio unter eigenem Namen vermarkten

White-Label-Modell für Verio-Partner

07.05.2010 | Redakteur: Heidi Schuster

Verio bietet seinen Partnern ein dreistufiges Partnerprogramm an.

Im Rahmen den neuen Partner-Programms haben Verio-Reseller ab sofort die Möglichkeit, Lösungen unter dem eigenen Brand zu verkaufen.

Web-Hosting-Anbieter Verio bietet seinen Resellern im Rahmen seines dreistufigen Channel-Programms die Möglichkeit des White Labeling an.

Das White-Labeling-Angebot gilt für das gesamte Web-Hosting-Portfolio im Umfeld von Managed-Virtual-Private-Servern, Shared-Hosting-Accounts und Domains. Reseller haben so die Möglichkeit, ihr Kerngeschäft um eine Business-Hosting-Lösung zu erweitern und diese unter eigener Marke zu vertreiben.

Die drei Stufen (Gold, Silber und Bronze) des „Professional-Partner-Programms“ sind volumenabhängig und auf die jeweiligen Hosting- und Support-Anforderungen des Partners zugeschnitten. Das Angebot umfasst außerdem Marketing-Material, die Weiterleitung von Vertriebskontakten, Rabatte sowie vertriebskanal-spezifischen Sonderaktionen.

Partner mit Silber-Status profitieren unter anderem zusätzlich von Vertriebs- und Fachschulungen, einer Prüfung des jeweiligen Business-Plans und Co-Marketing-Aktivitäten.

Gold-Partner erhalten zudem einen eigenen Account-Manager und eine erweiterte Sales-Unterstützung durch Vor-Ort-Besuche von Verio-Mitarbeitern bei den Vertriebs- und Technikabteilungen potenzieller Kunden.

Weitere Informationen zu Verios Partner-Programm gibt es auf der Unternehmens-Webseite.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2044881 / Fachhandelsprogramme)