Interview mit Oliver Kaltner

Windows 8 und der Geräteklassen-Dschungel im Handel

13.02.13 | Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Das Interview führte Dr. Stefan Riedl / Stefan Riedl

Microsoft-Manager Oliver Kaltner bricht eine Lanze für Windows 8.
Microsoft-Manager Oliver Kaltner bricht eine Lanze für Windows 8. (Bild: Microsoft)

Oliver Kaltner ist Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland und General Manager der Consumer Channels Group. Gegenüber IT-BUSINESS verteidigte der Manager die Windows-8-Erfolgsstory. Ein Blick auf Geräteklassen, Windows-Versionen und den IT-Channel.

ITB: Die Einführung von Windows 8 wurde teilweise von kritischen Stimmen begleitet. Wird sie Microsoft-intern als Erfolg gefeiert?

Kaltner: Wir sind mit dem Start von Windows 8 sehr zufrieden. Innerhalb der ersten zwei Monate nach dem Launch wurden bereits 60 Millionen Lizenzen weltweit verkauft. Das übersteigt bereits jetzt die Zahlen des Verkaufsstarts von Windows 7, das bei dessen Einführung bereits Rekorde gebrochen hatte. Insbesondere die vielen neuen Geräteklassen, die mit Windows 8 nun in den Handel kommen, werden die Verkäufe in den nächsten Monaten noch einmal deutlich ankurbeln. Die Windows-Division erzielte im zweiten Quartal des Fiskaljahres einen Umsatz von 5,88 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit war die Windows-Sparte im letzten Quartal die erfolgreichste aller Microsoft-Divisionen.

ITB: Wie war die Resonanz zu Windows 8 speziell im Handel, insgesamt betrachtet?

Kaltner: Alle Handelspartner planten eigene umfangreiche Werbeaktivitäten, um den Verkaufsstart am 26. Oktober vergangenen Jahres optimal zu unterstützen. Dies ist grundsätzlich immer auch ein Zeichen für Commitment und Begeisterung. Parallel dazu fanden sogenannte „Device Days“ in den Media Märkten, bei Saturn- und Expert-Outlets statt, damit die Kunden sich umfassend über Windows 8 informieren können. Aufgrund des großen Erfolgs wird dieses Format fortgesetzt – unter anderem in Berlin, München, Hamburg, Leipzig und Düsseldorf. Besonderes Potenzial liegt in der Verbindung der verschiedenen Produktwelten von Windows, Windows Phone und Xbox, um dem Konsumenten auf der Verkaufsfläche attraktive vernetzte Erlebniswelten anzubieten. So wurden beispielsweise bei Media Markt, Saturn und Expert entsprechende PoS-Konzepte realisiert, um das Zusammenspiel des Ökosystems darzustellen.

ITB: Laut Gartner konnte der Windows-8-Start im vierten Quartal 2012 noch keinen Schub im PC-Markt auslösen. Medienberichten zufolge sieht man bei Microsoft die Probleme eher bei den Hardware-Herstellern, die zu wenige Touch-basierte, hochwertige Windows-8-Geräte vorgestellt haben, während die Hersteller argumentieren, dass die Kunden auf günstige Windows-8-Hardware gesetzt hätten. Wie wird es in diesem Zusammenhang nun weitergehen?

Kaltner: 2012 war erst der Anfang. Ein guter überdies. Bis heute wurden mehr als 1.700 Geräte für Windows 8 und Windows RT zertifiziert. Wir freuen uns sehr über die Bandbreite neuer Geräte unterschiedlichster Formfaktoren, die unsere Partner mit Windows 8 auf den Markt bringen. Etwa 100 verschiedene Windows-8-Modelle sind in Deutschland erhältlich. Deloitte bestätigte in ihrer jüngsten „TMT Prediction Studie 2013“ die bleibende Dominanz des PCs. Der Markt ist ohne Zweifel im Wandel. Wir sehen das deutlich an den vielen neuen Geräteklassen wie Slider, Detachables, Convertibles und Co.. Mit Blick darauf fehlt meiner Einschätzung nach derzeit jedoch eine differenzierte Klassifikation bei der Marktbetrachtung. Wir müssen den Blick erweitern und die neuen Geräteklassen mit berücksichtigen. Unstrittig ist die gesamte IT-Industrie erneut gefordert, weitreichende Veränderungen in den diversen Ökosystemen aktiv zu initiieren. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die IT-Industrie gemeinschaftlich ein neues erfolgreiches Kapitel schreiben wird. Die Überschrift lautet: Consumerization of IT.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zum Händlerschulungsprogramm und dem Windows-8-Verkaufsstart.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38070350) | Fotos: Microsoft

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Hersteller abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung