Xmodem | X-Modem

24.03.2009 | Redakteur: Administrator

Xmodem ist ein Datenübertragungsprotokoll mit Fehlerkorrektur, welches 1978 von Ward Christensen entwickelt und zum Industriestandard wurde. Modems, die sich mittels Xmodem-Protocol verständigen, senden Daten in 128-Byte-Blöcken. Wenn ein Block erfolgreich empfangen wurde, wird eine positive Quittung (ACK) zurückgegeben. Wenn ein Fehler erkannt wurde, wird eine negative Bestätigung (NAK) zurückgegeben und der Block erneut gesendet. Xmodem verwendet Prüfsummen zur Fehlererkennung.


Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2020515)