Best Practices

Ereignisprotokoll-Management

Bereitgestellt von: Ipswitch Inc. / Ipswitch

Für Unternehmen mit Hauptsitz in der Europäischen Union (EU) bzw. Unternehmen, die dort Geschäfte betreiben, haben das Berichtswesen und den Schutz der Kundendaten eine ganz neue Bedeutung.

Denken Sie über folgendes nach: Jeden Tag erzeugen die weltweiten Computer-Netzwerke Protokolle der stattfindenden Ereignisse. Manche von ihnen sind routinemäßig, wohingegen andere auf ein Nachlassen der Netzwerkleistung oder auf versuchte Sicherheitsverletzungen hindeuten. Die Protokolle umfassen ein Vielfalt an Informationen, mit deren Hilfe die Exponiertheit einer Organisation gegenüber Einbrecher, Schadprogramme, Schäden, Verlust und Haftungsfragen reduziert werden kann. Die Protokolldaten müssen gesammelt, gespeichert, analysiert und überwacht werden, sowohl aus Sicherheitsgründen als auch um die gesetzlichen Compliance-Standards zu erfüllen und zu dokumentieren. Es handelt sich um eine beängstigende Aufgabe, weil die Protokolldateien aus verschiedenen Quellen stammen, in verschiedenen Formaten gespeichert sind und in Riesenmengen vorkommen; dabei haben viele Organisationen keine vernünftige Strategie für das Protokoll-Management, um das Netzwerk richtig überwachen und absichern zu können.

In diesem Whitepaper werden die gängigen Anforderungen im Ereignis- und Protokoll-Management besprochen und Best Practices zur Reduzierung der Gefährdung durch Sicherheitsverletzungen und rechtliche sowie Compliance-Probleme erläutert.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.07.11 | Ipswitch Inc. / Ipswitch