Was Partner vom jüngsten Tech-Data-Management erwarten können

Tech Data und Azlan stellen die Weichen für 2008

03.12.2007 | Redakteur: Regina Böckle

Els Demeester, Managing Director Tech Data Benelux, Deutschland und Österreich

Mit dem Einzug von Michael Moeller als Brigthstar-Chef ist das Tech-Data-Management in Deutschland seit 1. Dezember wieder komplett. Die Geschäftsführung, bestehend aus Els Demeester, Simone Frömming und Günter Schiessl sowie Geschäftsleitungsmitglied Marcus Haberschusz und Azlan-Geschäftsführer Marc Müller gaben einen ersten Ausblick, wohin die Reise des Broadliners und der Value-Added-Schwester Azlan gehen wird.

Es ist offensichtlich und kaum zu überhören: Jeder aus dem neuen Management weiß detailliert um die Altlasten der Vergangenheit, die bei Kunden wie Lieferanten heute noch gegenwärtig sind und nachhallen. Das bewirkt bei allen Geschäftsführern einerseits eine spürbare Zurückhaltung im Umgang mit abgedroschenen Business-Floskeln, andererseits aber auch sichtbare Freude und Kampfgeist, dem Markt endlich zu zeigen, was im Unternehmen Tech Data und seinen Mitarbeitern wirklich steckt.

Diese Zuversicht könnte berechtigt sein. Denn erstens sind die großen Hausaufgaben in der Infrastruktur erledigt – Lager, Logistik, Warenwirtschaft und die tragfähige eCommerce-Plattform stehen. Zweitens wird seit Els Demeester als Tech-Data-Chefin für die Länder Benelux, Deutschland und Österreich am Ruder ist, wieder Personal aufgebaut. Und drittens setzen viele Branchenkenner auf Els Demeester, wenn es darum geht, gegenüber der Konzernzentrale in den USA Rückgrat zu zeigen.

Umsetzung ist das Thema

Die Aufgaben müssen in vielen Bereichen auf mehrere Schultern verteilt werden, hatte Demeester gleich zu Beginn ihrer neuen Funktion als Chefin der Tech-Data-Landesgesellschaften versprochen. Umgehend hatte sie das Organigramm angepasst, zusätzliche Posten auf Geschäftsführungs- und Bereichsebene eingerichtet. Auch das Vertriebsteam wurde und wird weiter personell verstärkt. »Die Basis stimmt, doch vieles wurde in der Vergangenheit einfach nicht konsequent umgesetzt. Diese Umsetzung müssen wir beschleunigen«, sagt Demeester.

Inzwischen ist auch das erweiterte Management-Team bei Tech Data komplett, das für dieses Tempo sorgen soll. Denn auch der künftige Geschäftsführer des Joint Ventures »Brightstar« steht nun mit Michael Moeller fest. Er hat zum 1. Dezember die Verantwortung für das TK-Geschäft des Broadliners in Deutschland, den Benelux-Staaten und Skandinavien übernommen. Moeller verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung im Bereich mobile Produkte und hat verschiedene führende Managementpositionen bei der Dangaard Telecom Group innegehabt, zuletzt als Geschäftsführer von Dangaard in Deutschland und Dänemark. Vor seiner Tätigkeit bei Dangaard Telecom war Michael Møller Mitbesitzer und Leiter einer Werbeagentur.

Zeitgleich startete dieser Geschäftsbereich, der in Großbritannien bereits im Februar und in Spanien im September dieses Jahres ans Netz ging, offiziell in Deutschland. Demeester zufolge werden die europaweiten Verträge mit Motorola mittel- und langfristig um landesspezifische Anbieter ergänzt. Zu allen weiteren Fragen werde sich Michael Moeller nach seinem Start äußern.

Zunächst wird das Joint Venture allerdings erst einmal Vertriebspartner finden müssen, die entweder im hierzulande bereits gut versorgten Markt gewillt sind, den Distributor zu wechseln oder neu ins TK-Geschäft einsteigen wollen.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 »3 »4 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2009439) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Distributoren abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung